Montag, Januar 23, 2006

batatas und salz

Das Wochenende hat mir wieder neue Kraft gegeben.
Ich habe auch wieder Neues entdeckt: Ipomoea batatas z.B., das ist die Süßkartoffel, die gleich Zustimmung gefunden hat, auch bei meiner kleinen Tochter. Was bei wikipedia nicht steht: Man kann sie im Gegensatz zur Kartoffel auch roh essen. Mittlerweile gibt es sie auch an jeder Ecke zu kaufen, bisher habe ich mich nur nicht getraut. Ich habe noch eine Ipomoea zuhause, eine Zierpflanze, und habe mich gefragt, ob man bei allen Ipomoea-Arten wohl die Knolle essen kann. Aber ich hatte da sowas im Hinterkopf von giftigen Alkaloiden und richtig: Hier stehts auch.

Gestern habe ich mir einen dreistündigen Aufenthalt in einem Sauna-Garten gegönnt. Highlight: ein Salz-Aufguss mit Melissen-Aroma. So ist das Salz wirklich gut zu gebrauchen, auf der Haut statt im Körper. Ich habe unheimlich geschwitzt , nachdem ich mich auf Anweisung des Zeremonienmeisters (Wikipedia weiss alles) damit eingerieben hatte und die Haut wurde ganz weich.