Mittwoch, Juni 08, 2011

Hilft gegen EHEC : Vegan produzierende Landwirtschaft unterstützen

Folgenden Kommentar hat Michael Hartl zum Eintrag EHEC und Gurken geschrieben:

"Leider macht das (Düngen mit tierischen Produkten - Anm. tine) nicht nur die konventionelle Landwirtschaft, sondern in leicht reduziertem Umfang auch die Bio-Landwirtschaft. Wer immer noch von einer "Bio-Szene" aus einer Hand voll engagierter Weltverbesserer träumt, hat wohl die Entwicklung zur profitorientierten Bio-Industrie verpasst.
Es ist aber durchaus möglich, das Risiko auf nahezu null zu schrauben, auch wenn das nirgends erwähnt wird. Mit bioveganem Anbau. Dazu hab ich auch kurz etwas auf meinem Blog geschrieben: http://experimentselbstversorgung.net/ehec-vermeiden"

Ja, das stimmt, das sehe ich genauso Michael - es gibt leider noch viel zu wenig vegan arbeitende Landwirte, obwohl mir gerade erst wieder aufgefallen ist - auf der Insel Reichenau - das es doch mehr werden. Genau hinschauen lohnt sich also und es werden letztendlich wieder einmal wir Verbraucher sein, die bestimmen, wie angebaut wird, indem wir das konsumieren, was wir wirklich wollen und uns nicht verführen lassen, von denjenigen, die glauben, besser zu wissen, was für uns gut ist.