Donnerstag, Februar 02, 2012

Lichtmess

So, Weihnachten ist nun endlich vorbei, Zeit die letzte Tannennadel aus dem Haus zu werfen und sich aufs Frühjahr einzustellen.
Und wir begrüßen - tatatataaaaa - das Licht!
Es wird nun morgens 22 Minuten früher hell und abends geht die Sonne erst 53 Minuten später unter als zur Wintersonnwende - Wir haben es insgesamt also wieder 1 1/4 Stunden länger hell.
Die Räucherer unter Euch werden den Tag bestimmt mit einer besonderen Räucherung begehen wollen. Ich nehme dazu gerne die lichtvollen Kräuter aus dem Sommer, wie Lavendel und Johanniskraut und das Harz des Mastixstrauches - einer Pistazienart.
Wer diesen Tag dazu nutzen will, um neue Ordung zu schaffen - innerlich wie äußerlich, der kann auch mit Weihrauch, den südamerikanischen Baumharzen, den Copalen, oder dem Weißen Salbei räuchern, um die Atmosphäre zu reinigen.

Die Bauernregel für heute macht mir nicht gerade Mut...
Ist’s an Lichtmess hell und rein,
wird ein langer Winter sein.
Wenn es aber stürmt und schneit,
ist der Frühling nicht mehr weit.
Bei uns ist das Wetter nämlich hell und klar - ein ordentlicher Schneesturm wäre mir da dann doch lieber.

Euch allen einen erhellenden Tag!