Mittwoch, Januar 23, 2013

Rohkost im Supermarkt

So, heute nun die letzte Neuigkeit aus Schweden, ich weiß ihr wartet bereits auf einen Bericht von der Yoga-Expo in München, den gibts dann morgen.

Aber das muss ich unbedingt noch loswerden:

In Schweden gibt es wirklich jede Menge Gesundes zu essen, Smoothies fast an jeder Ecke, Obst und Gemüse in guter Qualität. Während das "normale" Essen mir ziemlich teuer vorkam, war das Obst und Gemüse in guter, oft Bioqulität in etwa auf unserem Preisniveau, ebenso die Rohkostgerichte im Restaurant. Also für diejenigen, die sich ohnehin auch hier etwas teurer aber gesünder ernähren, spielt der Preisunterschied kaum eine Rolle, alles andere ist aber wirklich teurer, ganz besonders Alkohol, aber den braucht man ja auch nicht zum rohköstlichen Glücklichsein.

Kurz vor der Abreise in Malmö war ich am Hauptbahnhof noch in einem Coop, auf den ersten Blick ein ganz normaler Bahnhofs-Supermarkt. Warum ich da rein bin, weiß ich nicht, ich dachte nur, ich sollte mir das mal anschauen, was es in so einem normalen Supermarkt denn so gibt. Und ich war wirklich erstaunt als ich zwischen all den anderen Regalen auf ein Regal mit Rohkost gestoßen bin - Nüsse gab es, Trockenfrüchte, Raw-Bite-Riegel, Ombar-Schokolade und Nuss-Muse.

alles roh! außer der PUKKA-Bio-Tee ganz oben

100 g für ca. 5 € ist fair für Maulbeeren in Schokolade, roh

Raw-Bites kommen aus Dänemark und kosten bei uns etwa gleich viel, manchmal auch mehr

Und als ich dann alles fotografiert hatte und wieder um die Ecke bog, Richtung Ausgang, da fiel mir auf, dass da noch eine Aktionsfläche zum Thema Rohkost-Ernährung aufgebaut war- sowas wünsch ich mir hier auch!