Donnerstag, März 21, 2013

Ostara - Frühlingsbeginn in Sicht?

Gestern war Frühlingsanfang und die meisten von uns  haben nichts davon gemerkt... Kein Stück trauen sich die Wildpflanzen gerade weiter voran, als hätten sie Angst wieder eine aufs Dach zu kriegen. So naseweis, wie sie vor ein paar Wochen waren - so zurückhaltend hat der Schnee von letzter Woche sie wieder gemacht.


Der Huflattich - möchte so gerne loslegen und wartet nur auf ein paar Sonnenstrahlen, dann öffnet er die Blüten kurz und wartet weiter auf wärmere Zeiten

Keine Sorge aber: Die Natur lässt sich nicht aufhalten, da gibt es jetzt dann kein Halten mehr. Und so starten wir pünktlich zum keltischen Ostara - zur Feier der Frühjahrs-Tag- und Nachtgleiche in das Frühjahr - am Wochenende mit Wildpflanzenexkursionen und am Samstag mit der Saisoneröffnung im Haigerlocher Rosengarten.
Ich freu mich drauf, wenn wir hoffentlich spätestens ab Mitte nächster Woche dann uns ganz dem Frühling und der Sonne zuwenden können. Also bleibt fröhlich und sonnig im Gemüt - es dauert nicht mehr lang. So wie das Tageslicht von nun an länger da ist als die Nacht, so werden auch die Temperaturen bald wieder angenehm warm werden. Frau Holle fegte hier gestern schon übers Land und jedes Kind wusste früher: wenn die Frühlingsstürme da sind, dann wachsen dort wo Frau Holle durchgefegt ist die ersten Blüten. Veilchen, Schlüsselblumen und Gänseblümchen. Bald auch bei uns... - die ersten Gänseblümchen öffnen über Mittag schon mal ihre Köpfchen.

Zur Vorbereitung auf Ostern hier noch ein Auszug aus Sinneserlebnis Duft (C. Volm, 2011), es ist ja nun Zeit für den Frühjahrsputz, damit alle Ecken sauber sind, wenn wir uns auf Neues ausrichten und die Sonne erwarten.
Lichtmess und Ostern sind Gelegenheiten für reinigende Räucherungen.Räuchern Sie doch einmal das ganze Haus mit Weihrauch oder Salbei oder mit einer Mischung zur Hausräucherung, die weiteres reinigend wirkendes Räucherwerk wie Kampfer, Wacholderbeeren, oder -nadeln, Beifuß, Lavendel, Engelwurz oder Rosmarin enthalten kann. Sie werden sehen, wie gut es tut, selbst den dunkelsten Ecken einmal wieder Aufmerksamkeit zu schenken. Vielleicht verbinden Sie das Räuchern mit dem Frühjahrsputz. Jetzt ist auch die richtige Zeit, um Ordnungzu schaffen und um über die äußere Ordnung zur inneren zu finden. Wer jetzt das Licht nicht feiert und die zunehmende Tageslänge nicht nutzt, der verpasst die energiegeladenste Zeit des Jahres, denn mit der Sonnwende im Juni werden die Tage schon wieder kürzer.