Freitag, April 19, 2013

Elfengeschenke

Wenn für andere das Wochenende beginnt, dann gehts bei mir meistens erst richtig los - München ruft! Ich freue mich sehr auf die morgige Exkursion mit vielen Wildpflanzeninteressierten.
Und auch auf die Recce (sprich: rekkie) in München, die danach kommt. Wer sich nun fragt, was Recce ist: Es ist mein neues Lieblingswort (manchmal geht hier die Sprachliebhaberin mit mir durch) und dieses habe ich der Film- und Werbesprache entliehen (Danke an bittersweet candy productions).

Recce, so sagt es Wikipedia, bezeichnet in der Film- und Medienbranche das Auffinden und die Besichtigung einer Örtlichkeit zum Zwecke der Vorbereitung eines Events. Stimmt nicht ganz, sagen die Fachleute, weil das Wort ja von "Reconnaissance" kommt und eigentlich das Überprüfen bekannter Orte meint. Und genau das werde ich in München tun - neue Orte für spannende Events suchen, Orte, die ich schon kenne, aber diese auf ihren Bestand an Wildpflanzen nochmal checken möchte. Hauptdarsteller sind und bleiben die Wildpflanzen und ich freu mich immer, wenn ich besonders schöne Exkursionsgebiete neu entdecken darf.

Schaut mal hier - diese Bilder sind an einem besonderen Kraftort nicht weit von hier entstanden und fast scheint es, als wären hier die Naturgeister noch am Werk und sorgten dafür, dass die Knoblauchsrauke sich entfaltet.


Geht's hier zur Elfenwohnung?
Zu schön zum Ernten - Knoblauchsrauke in einer Mauerspalte