Sonntag, Mai 12, 2013

Muttertags-Schoggi, der Kuchen ohne Boden

Ihr Lieben, wer von euch Mamas hat heute einen Kuchen bekommen? Und wer von den Papas zum Vatertag?
Ich freue mich ja auch immer über Kuchen, aber Rohkostkuchen sind mir doch die allerliebsten. Weil ich die aber immer noch am besten selbst mache, hätte ich auch die Mutter- und Vatertagskuchen machen müssen. Das war mir aber heute mal zuviel und deshalb gabs die schnelle Variante im Glas - quasi nur die Füllung, aber die ist ja ohnehin meist das Leckerste am ganzen Kuchen.
Deshalb und weil ich noch einige leer getrunkene Pagoden übrig hatte, wurde kurzerhand der Vitamix angeworfen und aus Kokosnussfleisch, Mesquite, Datteln, Kakao, Carob, Vanille, He Shou Wu und Shilajit (Papa und Mama wollen ja gerne noch lange jung bleiben!) plus Schokominze eine leckere Schokominz-Crem gefertigt.

hmmm - Kuchen ohne Boden ist fast wie nur die Kirsche von der Torte essen - Liebe Kinder: Wenn ihr in einem Rohkosthaushalt lebt, dürft ihr das sicher gerne nachmachen ;-)