Montag, März 17, 2014

Claudi isst Blumen - ein rohveganer Selbstversuch

Heute ist mal wieder Büchertag.

Und heute darf ich mal ein Buch vorstellen, in dem auch meine Bücher vorkommen - so etwas gibt es selten, aber lest selbst:




Die liebe Claudi - deren Blog die Vielleser hier vielleicht auch kennen - ist Veganerin aus München und ich habe sie vor zwei Jahren dort auf der Yoga-Expo kennengelernt. Claudi wollte einfach mal testen, wie ihr die Rohkost bekommt und das Ergebnis ihres Selbstversuches ist nun ein eigenes Buch.


Darin hat sie ganz praktisch beschrieben, womit sie angefangen hat, welche Bücher sie gelesen hat (siehe oben), welche Küchengeräte sie zur Verfügung hatte und wie sie ihre rohvegane Ernährung während ihres vierwöchigen Versuchs gestaltet hat. Und dann gehts auch schon los mit den Rezepten.
Und auch die sind superauthentisch, so fangen viele Rohköstler an: Mit einfachen Smoothies und Aufstrichen, verschiedenen alternativen Salatdressings,Gemüsenudeln und verschiedenen Soßen dazu. Dann die Hauptspeisen, viele Gemüsegerichte und Salate. Dazu gehören so leckere Dinge wie Rohkost-Lasagne und Nori-Gurke.


Nach den Hauptspeisen folgen die Desserts, von denen ich mir jetzt und sofort die supereinfache Schokomousse mit Erdbeeren wünschen würde.


Und dann gibt es natürlich noch die Zugaben (wie bei jedem guten Konzert, gell Claudi), wo sich Broht-Variationen finden und beispielsweise auch ein Rezept für Chia-Cracker.

Für mich das Interessanteste am ganzen Buch sind aber Claudis Erfahrungen und ich freue mich besonders wenn sie schreibt: "Ich war erstaunt, dass ich gekochtes Essen nicht vermisst habe. Meine...Fruktoseintoleranz ist weg und ich fühle mich blendend!"
Dann weiß ich, hier hat mal wieder jemand für sich alles richtig gemacht und die Segnungen der Rohkost am eigenen Leib erfahren.
Schön ist auch dieser Absatz: "Wenn ich mich rohvegan ernähre, erhalte ich nach nur wenigen Tagen ein besseres Körpergefühl. Ich kann allen nur raten, diese Erfahrung selbst zu machen. Lasst die Töpfe und Pfannen einfach mal im Schrank!" und ihr umwerfendes Statement: "Mit einer rohveganen Ernährung rette ich mich selbst. Meiner Meinung nach gibt es keine gesündere Ernährungsweise."

Da sind wir natürlich ganz einer Meinung liebe Claudi und deshalb hoffe ich, dass es dir möglichst viele gleichtun und sich einfach mal trauen, selbst das Experiment anzugehen.  Danke für das Buch.
Uns allen wünsche ich, dass es nicht beim Experiment bleibt. Mein eigenes Experiment, liegt nun rund 10 Jahre zurück und auch ich hatte meine Hoch und Tiefs, freue mich nun aber ganz relaxt roh zu leben, nach dem Motto - Essen ist eigentlich kein Thema mehr (nur noch das der anderen - das ist Teil meiner Arbeit) :-)