Donnerstag, Mai 29, 2014

Kreatives Curry für Papa - vegan, wild und roh

Vatertag - alle Mamis in der Küche? Falls Ihr Euch doch entschieden habt, lieber gemeinsam zu kochen oder vielmehr nicht zu kochen, sondern etwas Rohveganes zuzubereiten, dann kommt hier mein Vorschlag: Curry! Das ist ein Gericht bei dem man viel schnippeln und nebenher wunderbar reden kann und das zudem noch superlecker, würzig und besser als jedes Barbecue schmeckt. Also: macht mal kreativen Küchentag (keine Sorge, das geht ganz schnell) und danach freeeeeiiiiiii.

Hier ein nordafrikanisches Curry mit Extra-Minze, für alle, die viel davon haben möchten

Für alle genug - zur Not lässt es sich auch aufheben und bleibt trotzdem lecker - mehr Curry hier
Meine Curry-Gerichte sind alle Originale, ich wiederhole mich nie - also möchte ich Euch inspirieren, auch einfach mal loszulegen und auszuprobieren, und das geht so:
Zuerst macht ihr eine cremige Soße auf der Basis von Tomate und/oder Paprika und Nüssen oder Nussmus und gebt vor allem Scharfes und Würziges hinzu, also nicht an Chili oder Peperoni und Gewürzen sparen. Dann schneidet Ihr Eure Lieblingsgemüse klein und hebt sie drunter.
Dazu gibts leckeren Gemüsereis, ganz einfach: Gemüse im Zerkleinerer kleingehackt - ganz nach Eurer Wahl.
Die Wildpflanzen könnt Ihr sowohl in der Soße, als auch im Reis verarbeiten. In der Soße bringt man richtig viele unter, die fallen auch den Kindern nicht auf ;-).