Donnerstag, Februar 05, 2015

Naturdüfte bald nicht mehr erlaubt?

Eigentlich gehört dieses Bild vom Eichenmoos zum Eintrag von gestern - mir hat es einfach gefallen, wie diese Flechte unter falschem Namen (sie ist eben kein Moos) sich das Holz erobert - schön. Dann aber ist mir eingefallen, dass ich das Eichenmoos, auch in Sinneserlebnis Duft als Räucherwerk vorgestellt habe, weil ich den Geruch, den es beim Erhitzen entfaltet, so gerne mag. Und bei der Suche nach einem alten Blogeintrag bin ich dann an der EU und ihren "gut gemeinten" Aktivitäten in Sachen Duft hängen geblieben.

Bildunterschrift hinzufügen

Die Duftstoffe aus dem Eichenmoos sind nämlich auch essentieller Bestandteil des legendären Chanel No. 5. Wahrscheinlich aber nicht mehr lange, wenn es nach der EU geht. Die nämlich hat etwas gegen Naturstoffe, die Allergien auslösen können. Zumindest wird so argumentiert, wenn es um Eichenmoos geht, im Falle von Milch sieht das natürlich ganz anders aus.
Auf jeden Fall ist es das Bestreben der zuständigen Kommission, diese Duftstoffe in Parfums durch "sichere" (im Zweifelsfall eben nicht lang genug getetste) synthetische Stoffe zu ersetzen. Mehr dazu steht sogar in der Online-Brigitte und dennoch scheint es niemanden zu interessieren. Ehrlich? Mich auch nicht! Weil in diesen Parfums ohnehin das Meiste nicht mehr natürlich ist, sind sie für mich schon lange raus. Mir tun nur die ehrlich um unsere Gesundheit Bemühten unter den Naturkosmetik-Herstellern leid, die dann auf wertvolle natürliche Zutaten verzichten müssen. Dabei wäre es so einfach: Wie im Lebensmittelbereich könnte man einfach die Deklaration so gestalten, dass jeder weiß, was drin ist und entsprechend seiner Bedürfnisse wählen kann. Wir reden ja hier nicht von hochgiftigen Stoffen, sondern von einem Allergieauslöser, wie es unter anderem Milch oder Weizen auch sind.

Mir persönlich sind die wirklich natürlichen Düfte mittlerweile am Liebsten, schon alleine deshalb, weil ich die anderen nicht mehr riechen kann. In diesem Sinne werde ich jetzt etwas Eichenmoos und Vetiverwurzel räuchern und den Duft genießen (solange das noch erlaubt ist).

Ich weiß übrigens nicht, wie die Sache ausgegangen ist mit den Düften und der EU, entschieden scheint es noch nicht zu sein, aber vielleicht weiß von Euch jemand was darüber?