Samstag, März 07, 2015

Go raw be alive! by Boris Lauser

Darf ich vostellen? Das ist Boris auf seinem vor Kurzem im Kosmos Verlag erschienenen Buch.
Es ist mit Sicherheit eines der besten Rohkostbücher, die es momentan auf dem Markt gibt. Tolle Aufmachung, toller Style und jede Menge Rezepte für Gourmetrohkost, wie wir sie lieben. Also musste ich es haben. Ich habe mittlerweile unendlich viele Rohkostbücher und manche wandern dann auch wieder weiter, weil sie mich langweilen, außer dem Cover nichts besonders Schönes dran ist, oder sie schlicht nicht zu mir passen. Dieses hier darf bleiben, weil es so ganz Boris ist und ich Boris noch aus meinen Anfänger-Rohkostzeiten, bevor er seine Ausbildung zum Raw Chef in Amerika gemacht hat, kenne und seine Arbeit sehr schätze. Als wir beide noch unseren Weg mit der Rohkost suchten, haben wir uns zufällig in Berlin getroffen und später auf Rohkostmessen immer wieder ausgetauscht. Boris - es wird mal wieder Zeit.


Bildunterschrift hinzufügen
Eines der originellsten Gerichte im Buch ist für mich das Acar - fermentiertes Gemüse wie es in Indonesien zubereitet wird. Aber auch all die anderen Gerichte sind so, dass ich bei jedem sagen könnte: Das will ich ausprobieren. Wie gesagt - alles Gourmetrohkost und vielleicht für Anfänger manchmal eine Herausforderung, aber gut erklärt und daher auf jeden Fall machbar.


Die Fotos und auch das Anrichten haben Profis übernommen - das sieht man und das ist ebenfalls richtig gut gelungen - dennoch: Ich liebe Boris einzigartige Art und Weise in der er selber anrichtet und seine selbstangefertigten Fotos - die hätten es von mir aus auch gerne sein dürfen.

Gefüllte Wraps

sieht das nicht lecker aus?




Und auch im Buch: ganz viele Boris-Bilder -das finde ich schön, so kann man ihm auch beim Zubereiten über die Schulter schauen.


Boris - das hast Du fein gemacht!