Samstag, November 07, 2015

Bunte Algenflocken

Kennt ihr das: Wenn die Tage kürzer werden, dann braucht es Deftiges. So geht es mir im Herbst. Früher dachte ich, ich bräuchte dann etwas Warmes - Suppe, Eintopf, Sauerkraut oder so etwas in der Art. Ich habe viel herumexperimentiert und gesucht, was es denn nun eigentlich ist, wonach es meinen Körper da verlangt. Unter anderem habe ich dabei festgestellt, dass es auf jeden Fall salzig sein muss - Salz alleine war es aber nicht. Klar, wenn der Körper nach Salz verlangt, dann will er eigentlich Mineralstoffe - Wildpflanzen haben da schon geholfen, aber es waren doch immer noch Gelüste da.

Dulse, Ulva und Nori im Meeresalgenmix rechts oben

Heute weiß ich, wenn der Herbst kommt brauche ich Algen. Ich weiß nicht, ob es am Mineralstoffgehalt am Jod-Gehalt, an den Mirkroorganismen liegt oder woran sonst - ich weiß nur das es so ist - und wenn ihr eventuell auch solche Herbstgelüste kennt, dann probiert mal aus, wie Algen wirken. Lecker sind sie zum Einstreuen in Rohkostsuppe oder Salat, aber auch einfach so, von der Hand in den Mund. Hier sind meine drei aktuellen Lieblingsalgen.

Unter den Bildunterschriften verlinkt findet ihr weitere Infos.


Dulse-Flocken

Wakame-Flocken - schön crispy