Dienstag, Dezember 29, 2015

Vitamine zwischen den Jahren

Mal ehrlich, nach Weihnachten und vor Silvester, das ist doch die Zeit zum Bilanzieren, oder? Was war gut in diesem Jahr und was war schlecht, was will ich so weiterbetreiben und was will ich ändern. Für mich war es definitiv unterm Strich ein gutes Jahr. wild&roh ist erschienen und erfolgreich gestartet, privat hatte ich viele schöne Augenblicke, viele Naturerlebnisse und das ein oder andere Highlight mit dem ich nicht gerechnet hätte.

Was will ich ändern? Nicht viel und doch alles - kennt ihr dieses Gefühl? Das habe ich auf verschiedenen Ebenen. 2016 soll mein Jahr werden und dazu gehört auch, dass ich mich noch mehr um mich selbst kümmern möchte, um fit und leistungsfähig zu bleiben. Mehr Bewegung, mehr Kulinarik, weniger auf Menge, mehr auf Qualität achten - ja noch mehr - ich habe das Gefühl, das würde mir guttun.

Hagebuttenmark in Tropfen - klein aber oho - die Hagebutte enthält etwa 20-60 x soviel Vitamin C pro 100g , wie die Orange.
Ich habe auch schon angefangen damit - die Hagebutten, die jetzt noch draußen in bester Qualität und optimalem Reifezustand zu finden sind, genieße ich täglich.

Und ich habe Hagebuttenmark eingefroren, für Smoothies und Getränke, um gut und vitaminreich über den Winter zu kommen. Ab Donnerstag soll er ja nun kommen - ich bin vorbereitet.


So ein "Tropfen" Hagebuttenmark kann schon den Tagesbedarf an Vitamin C decken.

Tiefgefroren eine Smoothiezutat, die man schnell zur Hand hat - ich mache daraus den Erdmandel-Kaki-Hagebutten-Pudding aus wild&roh, S.88 - die Ringelblumen dafür blühen bei uns tatsächlich noch - ich bin gespannt wie lange noch.