Mittwoch, Februar 03, 2016

Winterclassics wild und roh

Wisst ihr, was ich im Winter am liebsten mag? Ich mag viele Rohkostgerichte und saisonal wechselt das auch immer mal wieder, aber heute zeige ich euch mal ein paar von meinen liebsten Klassikern. Wenn die auf einem Teller vereint sind, dann finde ich schon, das ist die Krönung an Genuss.

Hier haben wir an erster Stelle mal den rohveganen Obazdan aus "Rohköstliches" (Seite 92) in leicht gereifter Form in der Mitte.



Rechts das köstliche Zwiebelbrot, dass ich nach einem Rezept der Unbakery zubereitet habe.
Auf dem wilden Feldsalat und Kressebett: Carpaccio von Kräuterseitlingen mit Thymian-Citronette und Tomaten mit Käsesauce (letztere bleibt übrig bei der Herstellung vom Obazdan - praktisch!).




Und ich frage mich gerade, ob mir das irgendjemand zubereiten könnte - das wird wohl nicht passieren, also selber in die Küche, aber schnell. Falls ihr Lust haben solltet auf diese Köstlichkeiten: im April ist wieder ein Käseseminar geplant - sagt mir Bescheid, wenn ihr Infos dazu haben möchtet.