Donnerstag, November 17, 2016

Saft aus dem Mixer - für mehr Grün im Wasser

Ich habe Euch ja neulich schon von unserem neuen Mitarbeiter erzählt... Derzeit nutze ich ihn besonders gerne zur Saftherstellung - ja, ihr lest richtig. Grüne Säfte, finde ich, sind jetzt im Winter eine prima Alternative zu Tee. Tee ist natürlich auch lecker, aber mir oft einfach nicht reich genug an Inhaltsstoffen. Daher trinke ich lieber rohe frische Säfte oder Limonaden, die ich entweder mit dem Entsafter oder auch mal gerne im Mixer zubereite.



Dafür braucht es natürlich solch einen Hochleistungsmixer mit bis zu 32.000 Umdrehungen/Minute. 6 Edelstahlklingen, angetrieben von 1680 Watt, zerkleinern das Mixgut so fein, dass, wenn ich es nach dem Mixen auspresse, alle Inhaltsstoffe im ausgepressten Saft und nicht im Trester sind.


Je nach Zutat ist mir der Mixer daher oft lieber als der Entsafter. Gerade aus Winterkohlgemüse, wie beispielsweise Palmkohl, oder zähen Wildpflanzenblättern holt er alles raus. Und mit den richtigen Früchten kombiniert, schmeckt der Saft dann richtig köstlich. Im nächsten Buch werde ich euch das Entsaften und viele viele Möglichkeiten dazu ausführlich vorstellen.

Wenn ihr euch jetzt aber überlegt, ob ihr einen Entsafter oder einen Mixer kauft, dann würde ich auf jeden Fall den Mixer empfehlen, weil ihr damit mehr Möglichkeiten habt.