Sonntag, November 27, 2016

Sonntagsfrühstück zum Advent

Ich frühstücke nicht, nie. Ich esse erst spät abends meine letzte Mahlzeit und habe daher keinen Hunger morgens. Aber an so einem Adventssonntag da kann es schon mal sein, dass ich frühstücke - spät dann meistens aber immerhin.



Das Frühstück kann dann zum Beispiel so aussehen, wie hier. Diesen ganz einfachen Obstsalat aus Äpfeln und Granatapfelkernen mit der grünen Mandelcreme haben wir auf dem letzten Seminar zubereitet.


Die sahnige Mandelcreme ist ganz schnell gemacht und besteht im Grunde nur aus Datteln und Mandeln + Wildpflanzen. Ihr findet das Rezept dafür auf Seite 91 in "Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich" als Blütenmilch. Mit Löwenzahnblüten zubereitet wie im Rezept wird sie natürlich nicht grün, sondern gelb und hat einen feinen Blütengeschmack, der etwas an Honig erinnert. Die grüne Variante wie hier, hat den Vorteil, dass damit auch die Grünversorgung für den Morgen sichergestellt ist.

Wer noch etwas Knuspriges dazu haben möchte, kann einfach gekeimte und wieder getrocknete Buchweizensamen darüberstreuen, das schmeckt nicht nur, sondern sättigt auch diejenigen, die mehr Bedarf an Kohlenhydraten haben.

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent mit vielen kleinen Lichtern, die euch durch die Vorweihnachtszeit bringen mögen.


Und vielleicht findet ihr da draußen auch noch das ein oder andere Blümchen zum Dekorieren, hier gibt es zumindest noch Ringelblumen und Malvenblüten.