Donnerstag, Dezember 29, 2016

Das ultimative Silvester-Vitaminbomben-Rezept


Weil es traditionell ja dazu gehört, dass es hier zum Jahresende ein Rezept gibt: habe ich für euch heute und hier das für die Silvester-Vitaminbombe. Eigentlich handelt es sich dabei um ein Linsengemüse, man könnte auch Linsensalat sagen, der/das mit gekeimten statt gekochten Linsen zubereitet wird. Wenn ihr die Linsen heute einweicht, dann reicht es gerade noch, um sie am Samstag zubereiten zu können. Oder ihr kauft fertige Linsensprossen, die sind zwar meist weiter gekeimt, aber genau so gut geeignet.

Die Idee, zu Silvester Linsen zu machen, stammt aus Italien. In Rom haben wir vor vielen Jahren das erste Mal Linsen in der Silvesternacht gegessen, sie wurden uns von wildfremden Menschen um Mitternacht auf dem Gianicolo angeboten, mit der Erklärung, wir müssten sie essen, damit uns das Geld im neuen Jahr nicht ausginge. Von da an haben wir sicherheitshalber jedes Silvester um Mitternacht Linsen gegessen und seit 12 Jahren in roher Form.


Das Rezept ist aus meinem Buch Rohköstliches - gesund durchs Leben mit veganer Rohkost und Wildpflanzen. Ihr findet es dort auf Seite 112 - falls ihr das hier teilen wollt, schreibt den Buchtitel und die Autorin (Christine Volm!) bitte dazu, dann freut sich der Verlag Eugen Ulmer und ich mich auch. 😊

Silvester-Vitaminbombe:

Zutaten:

- 250 g Linsen
- 1 Karotte
- ½ Stange Lauch
- Zesten und Saft von ½ Orange, unbehandelt
- 2 Stangen vom Staudensellerie
- Saft von 1 Zitrone
- ½ Knoblauchzehe
- 1 Handvoll Blätter der Pimpinelle (Kleiner Wiesenknopf)

- nach Geschmack Meersalz, Schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen, und Hanföl dazugeben

Die Linsen 2-3 Stunden wässern und anschließend ca. 2 Tage keimen lassen, danach nochmal spülen. Karotte schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Lauch halbieren, waschen und in
sehr schmale Streifen schneiden. Orangenschale mit einem Zestenreißer dünn abschälen. Selleriestangen klein würfeln und mit Lauch, Karotte, gekeimten Linsen, Orangenzesten, Orangen- und Zitronensaft mischen. Knoblauch in sehr feine Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Blättchen der Pimpinelle unter das Gemüse heben.


Dann wünsche ich jetzt schon für Silvester Guten Appetit.