Samstag, Juli 29, 2017

Mit dem Wildpflanzen-Magazin ein Buch gewinnen


Hej hej, diese Woche ging es mal wieder rund hier. Nein, noch keine Ferien für mich. Ich plane den Herbst und ihr könnt schon mal gespannt sein. Vorträge wird es geben und Kochshows und viele Exkursionen. A propos Exkursionen - die letzte Sommer-Exkursion findet am 27. August statt. Dafür könnt ihr euch jetzt schon anmelden. Und auch bei "Gesund in den Bergen mit Rohkost und essbaren Wildpflanzen" gibt es noch freie Plätze. Dazu aber dann im nächsten Post mehr - falls es dann noch freie Plätze geben sollte. 

Heute möchte ich euch das Wildpflanzen-Magazin vorstellen. Diese Woche nämlich habe ich mit meinem Freund und Kollegen Steffen Guido Fleischhauer, dem Gründer und Herausgeber des Magazins,  gesprochen, weil ich wissen wollte, wie lange wir freien Autoren schon gemeinsam mit ihm an diesem Magazin schreiben. Anfangs war es nur ein Newsletter  und dafür habe ich den ersten Artikel im April 2010 geschrieben. Im Februar 2011 dann erschien das Magazin zum ersten Mal in seiner heutigen Form. Wie schön, dass es immer beliebter wird. Ihr könnt es übrigens abonnieren und das zum unglaublich günstigen Preis von 12 € für 12 Ausgaben - schaut mal hier.

http://www.essbare-wildpflanzen.de/essbare-wildpflanzen-9.html

Und damit ihr einen Vorgeschmack bekommt, was euch da erwartet - gibt es heute den monatlichen "Rohköstlichen Tipp"  für August von mir hier online. Und weil es derzeit bei mir von morgens bis abends um Detox, Baby! geht, gibt es auch gleich noch ein Buch zu gewinnen. Weil viele von euch nicht bei Facebook unterwegs sind, ist es dieses Mal ganz einfach: Ihr schickt mir eine Mail an info(ät)christine-volm.de, in der ihr folgende Frage beantwortet:

Wann ist das Wildpflanzen-Magazin zum 1. Mal in der heutigen Form erschienen?
Antwort bitte als Angabe des Monats und des Jahres.

Jetzt aber zum Beitrag - mehr Infos zum Gewinnspiel gibt es unten:

Detox, Baby! mit Limonade – Der rohköstliche Tipp im August 2017

Im August ist es üblicherweise heiß – und wenn es heiß ist, wollen wir kühle Getränke. Da empfiehlt Christine Volm Limonaden – mit Wildpflanzen, versteht sich.

In meinem Buch Detox, Baby! – Entgiften mit Wildpflanzenund frischen Säften,  geht es vorrangig um Säfte, aber auch um die leichtere, weniger gehaltvolle Variante von Säften: Limonaden. Diese eignen sich natürlich nicht nur als Getränke im Rahmen der Saftkur, sondern auch für jeden Tag. Immer dann, wenn wir Lust auf etwas erfrischend Süßes haben, aber vielleicht nur eine kleine Abwechslung wollen, ohne zu viele Kalorien zu uns zu nehmen, sind die Limonaden aus Detox, Baby! perfekt geeignet. Hier ein Auszug aus meinem Buch, um zu erklären, welche Rolle Limonaden beim Saftfasten spielen können.

Das Wort Limonade wurde ursprünglich genutzt, um ein Getränk zu bezeichnen aus Zitronensaft und Wasser. Wir erweitern das Spektrum an Aromen, verwenden Obst, Gemüse, Wildpflanzen, Würzkräuter und Gewürze, aber keine Süßungsmittel.

Limonaden empfehle ich gerne, um die Saftfastentage für diejenigen zu erleichtern, die noch nie eine Fastenkur gemacht haben und vielleicht das Gefühl haben, sie bräuchten im Lauf des Vormittags oder am Nachmittag eine Zwischenmahlzeit. Unser Körper braucht zwischendurch keine Abwechslung im Sinne von Unterhaltung, aber wir sind heutzutage an solch lange Pausen ohne Befriedigung des Geschmackssinnes nicht mehr gewöhnt. Sei es Tee oder Saft oder herkömmliche Limonaden, gerne nehmen wir zwischendurch ein Getränk und auch einen kleinen Snack zu uns. Die Limonaden haben hier die Aufgabe, das Verlangen danach zu stillen. Das tun sie durch die vielen Inhaltsstoffe aus den Wildpflanzen. Nach und nach verändert sich dieses Verlangen und Sie werden vielleicht erleben, dass die Limonade nicht mehr so wichtig ist. Dann steigen Sie auf die leckeren Wasser im nächsten Abschnitt um, und mit der Zeit reichen Ihnen die zwei Saftmahlzeiten vielleicht sogar aus und es muss zwischendurch nichts anderes mehr sein als Wasser.




Rezept für eine Sommerlimonade:

Rote Bete | Erdbeere | Basilikum | Wald-Erdbeerblätter

erdbeer-erdig leicht

• ¼ von einer kleinen Rote Bete
• 5 Erdbeeren
(am besten von einer späten, süßen und hocharomatischen Sorte, wie beispielsweise "Malwina")
• 5 Basilikumblätter
• 5 Blätter von der Wald-Erdbeere
• 1 l Wasser

Geben Sie die Zutaten gereinigt, gegebenenfalls geputzt und in Stücke geschnitten in den Mixer und füllen Sie mit 1 Liter Wasser auf. Kurz mixen, bis alles fein zerkleinert ist, und dann durch ein sehr feines Sieb, eine Küchengaze oder den Nussmilchbeutel filtern.

Varianten:

Anstelle von Erdbeeren können Sie auch eine kleine Orange oder einen säuerlichen Apfel verwenden, so können Sie diese Limonade ganzjährig zubereiten. Wenn Sie statt der Erdbeeren eine Tomate verwenden, wird’s eine leckere Gemüselimo.


Achtung, das Gewinnspiel beginnt JETZT und bis Dienstag 1.8.2017 um 18:00 Uhr könnt ihr daran teilnehmen. Der oder die Glückliche wird per Zufallsgenerator ermittelt und per Mail verständigt.

Teilnahmeberechtigt sind alle, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Das Buch senden wir per Post an den oder die Gewinner/in. Mehrfach-Teilnahme ist nicht möglich und führt zum Ausschluss.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Blogger oder Facebook und wird in keiner Weise von Blogger oder Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Update 2.8.2017: Gewonnen hat Bärbel L. aus W. - wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!!!