Donnerstag, Dezember 17, 2015

Drops that surprise - Öle für Gourmets

Ich bin bekennende Feinschmeckerin. Ja, das gibt es viele, das sind Menschen, die gerne gut essen. Das tue ich auch, aber in diesem Zusammenhang meine ich das im eigentlichen Wortsinne.
Ich schmecke und rieche die allerfeinsten Noten aus Produkten und das ist nicht immer angenehm.
Ein Öl, auf dem Zitronenöl steht, schmeckt mir nur dann, wenn es wirklich aus der Zitronenschale gepresst wurde - meist zusammen mit Olivenöl. Wenn nur ätherisches Zitronen-Öl dem Olivenöl zugesetzt wurde, dann schüttelt es mich und ich finde den Geschmack geradezu abstoßend. Deshalb bin ich ganz davon abgekommen, irgendwelche Öle mit Aroma zu kaufen, auch wenn beteuert wird, dass es natürlich gewonnen wurde. Nicht mit mir.

Neulich aber hat mir Boris einen Tipp gegeben und weil ich ihm in puncto Geschmack vertraue, habe ich die Öle von Juvin ausprobiert.

Es war mir ein Fest, diese natürlichen harmonischen Genüsse in den Probefläschchen durchzuprobieren. Vincent von Juvin hat dieses Erlebnis für mich möglich gemacht und dafür bin ich ihm richtig dankbar. Diese Öle sind ein Traum und gleichzeitig natürlich auch ein Weihnachtsgeschenk der Extraklasse - absolut für Gourmets geeignet, weil einfach köstlich.


Kardamomöl und Bockshornkleeöl, fragt mich nicht, welches besser ist - der warm-würzige Kardamomgeschmack oder der unerwartet milde und doch typische vom Bockshornklee, dieser übrigens ohne jede bittere Note, wie man sie vom gemahlenen Gewürz kennt.

Zimtöl wurde mir von Vincent besonders ans Herz gelegt und soll ich euch was erzählen... es schmeckt süß, warm und zimtig - nicht nur geeignet für ein Apfelcarpaccio oder zu einer Mandelcreme, sondern bei mir besonders beliebt, um ein bisschen auf die Lippen zu tupfen und unter die Nase, das hebt die Stimmung. (Man könnte es durchaus auch als Parfum empfehlen, der Duft ist so betörend.)



Auch das Korianderöl ist ein Traum, ich denke an Brotaufstriche, hauchdünn damit bestrichene Gemüsescheiben und marinierte Rohkostnudeln, leckere Süppchen oder sogar auch Smoothies, die man damit zubereiten kann. Wow, wie kann soviel Geschmack in einem Tropfen Öl vorhanden sein.


Die kleinen Probefläschchen sind schön, aber schaut mal wie schön die Produktflaschen mit 100 ml Inhalt sind.
Dieses Fenchelöl schmeckt so herrlich nach Fenchelsamen - kein Vergleich zu allem dem, was irgendwie sonst mit Fenchelgeschmack auf dem Markt ist - hier hat man echt den Geschmack, den frische Samen vom Gewürzfenchel haben (alle, die mit mir im August/September auf Exkursion waren kennen diesen Geschmack).

Wenn Ihr jetzt wissen wollt, wie ihr an diese leckeren Tröpfchen kommt, dann habe ich euch hier unter dem Bild den Juvin-Shop verlinkt


und hier findet ihr all die Vorteile dieser Öle aufgelistet- für mich entscheidend: Rohkostqualität naturbelassen, reiner natürlicher Geschmack und frei von allen Zusätzen.


Nicht zuletzt möchte ich auch noch das Olivenöl ENiA empfehlen. Fruchtig und samtig mit leichten Bitternoten, so wie ein erstklassiges Olivenöl schmecken muss.



Wenn ihr jetzt einen Öltropfen von eurem Bildschirm laufen seht, dann entschuldigt vielmals - das war ich!