Montag, April 03, 2017

Vom Tee zur Schokolade - der rohveganen Nase nach


Sehen aus wir kleine Schmucksteinchen - sind aber Pralinen - vegane mit Matcha
Hallo ihr Lieben, long time, no post... das muss sich wieder ändern.
Gestern am Abend habe ich die letzte Korrektur vom neuen Buch Detox, Baby! weggeschickt - was war das für ein Kraftakt. Eigentlich ist es unglaublich, wie lange es dauert, ein gutes Buch zu machen und wie viele Menschen daran beteiligt sind und Zeit und Energie da hineinstecken. Jetzt läuft der Countdown und ich bin super gespannt.

Aber ohne Schreiben kann ich ja auch nicht sein und daher geht es gleich wieder weiter und wenn es nur hier online ist. Ich habe noch so viele Dinge, die ich mit euch teilen möchte und kann mich kaum entscheiden, womit ich anfangen soll. Aber Schokolade ist doch ein Thema, das geht immer - oder?

Auf der Biofach habe ich da etwas wirklich Köstliches entdeckt - schaut mal hier:


Wir waren am Stand von Keiko - ein Produzent von feinem Matcha und exklusivem Grünem Tee. Ihr wisst ja vielleicht - zumindest, diejenigen, die hier regelmäßig lesen - dass Tee eigentlich gar nicht zu meinem Beuteschema zu zählen ist, aber mich fasziniert der Geschmack von grünem Tee, seine Wirkung und ganz speziell Matcha.



Also musste ich mir alles genau anschauen, was es da gab... um an Schokolade kleben zu bleiben.



Diese Schokolade war aber nicht nur mit Matcha, sondern auch aus feinsten veganen Zutaten hergestellt und da wollte ich natürlich mehr darüber wissen...
Also schnell einen Abstecher zum Stand von Prana gemacht. Prana hat zusammen mit Keiko die Schokolade entwickelt. Und was habe ich da gefunden: jede Menge weitere leckere vegane und auch rohköstliche Süßigkeiten:


 
seht ihr links, die Schokolade... crudo heißt roh, davon das nächste Mal mehr

 Aber das allerleckerste dort waren die Pralinen, die wir probieren durften:




Und das hier: Crema spalmabile Mandorla e Cocco (das ist quasi die Füllung der ersten Praline - pur!)

Mandeln (49%), Agavensirup, Rohrzucker, Kakaobutter, Kokosmuss (7,5%), Vanilleextrakt, Reisextrakt - wer da noch Nutella isst, ist selbst schuld
Und da standen wir also und haben in Rohköstlichkeiten und veganen Süßigkeiten geschwelgt - zusammen mit Ulrich von Keiko und Manfred Goerg - ihr wisst schon: der Mann mit den leckeren Kokosnussprodukten.

Fachverkostung... wir waren uns einig: Die Kokosmandelcreme war lecker... Zeit wird's, dass es das auch bei uns gibt.
Mehr Rohköstliches von Prana dann im nächsten Blogpost und zu Keiko gibt's natürlich demnächst auch noch mehr zu lesen... jede Menge Neues und auch was mit Wildpflanzen.