Freitag, September 08, 2017

Ich bin noch nicht weg.. habe aber einen Schwamm dabei

Hallo und Danke. Danke für die vielen Herzen, die ihr mir bisher schon geschenkt habt. Aktueller Zwischenstand: 173 - es fehlen noch rund 400 und es bleiben noch 63 Stunden, das wird eng. Daher nochmal meine Bitte: Geht auf dieses Seite und stimmt für mich ab - und nicht vergessen, die Email zu bestätigen, denn nur dann wird eure Stimme - euer Herz - auch gezählt. Wenn ihr die Seite irgendwo teilen könnt, könnte das vermutlich auch sehr helfen.
Aber worum geht es hier überhaupt?

Ob es auch Wüste und Vulkane gibt auf der Reise, kann ich nicht sagen, aber Pflanzen wird es ohne Ende geben und ich würde mich freuen, euch von Ihnen erzählen zu können.

Es gibt nächstes Jahr die Möglichkeit mit Weleda eine Weltreise zu machen, Gärten, Anbaugebiete, Kooperationen und Forschungseinrichtungen zu besuchen, aber auch Projekte, die Menschen vor Ort unterstützen. Es geht nach Australien und Neuseeland, nach Argentinien und Brasilien, nach Italien, England, Tschechien, Schweden, in die Niederlande und die Schweiz. Wer die Abstimmung gewinnt, wird zu einer Auswahlwoche eingeladen und kann sich für die Reise qualifizieren. Ich würde gerne wenigstens die Auswahlwoche mitmachen und natürlich auch gerne die Reise. Leider bin ich viel zu spät eingestiegen in den Wettbewerb um die Herzen, nämlich erst vorgestern. Und warum? Weil ich erst noch einen Seminartermin klären wollte. Hm, wie blöd, aber ja, so bin ich halt: verlässlich.

Das wäre eigentlich auch das, was für die Reise gut wäre, denn es geht darum, einen Blog zu schreiben über das, was man dort erlebt. 3 x die Woche könnte ich dann berichten auf einem speziellen Weleda-Blog. Das wäre wirklich zu schön.

Daher nochmal meine Bitte: Schenk mir dein Herz - hier!

Aber heute soll es nicht nur darum gehen - thematisch sind wir ja immer noch beim Thema "Detox Care", die naturgesunde Körperpflege aus Detox, Baby! Wer es schon gelesen hat, der weiß, dass ich darin auch über Naturschwämme zur Gesichtsreinigung schreibe. Allerdings nicht über solche tierischen Ursprungs, sondern über welche aus Baumwolle oder der Konjakwurzel.

Die Wurzel von Amorphophallus konjac, der Teufelszunge - verwandt übrigens mit der Titanenwurz - wird genutzt, um allerlei daraus herzustellen, beispielsweise kalorienarme, glutenfreie Nudeln und... Schwämme.

Und so schauen letztere aus: Nur ein Schwämmchen mit einem Faden dran, der zum Aufhängen dient, damit der Schwamm trocknen kann nach der Benutzung.



Benutzt man solch einen Schwamm, kann auf Seife oder Waschcreme verzichtet werden und die Schwämme gibt es pur oder schon vermischt mit verschiedenen Tonerden, dann sind sie grünlich oder rot, oder mit Bambuskohle schwarz.
Der hier ist mit grüner Tonerde vermischt. Ich habe mir das Gefühl auf der Haut daher eher trocken und vielleicht etwas kratzig vorgestellt - ist es aber nicht.

Der Schwamm wird einfach befeuchtet und kann sofort genutzt werden. Hinterher wird er ausgewaschen und zum Trocknen aufgehängt. So einfach ist das - vegan, ohne Zusätze und biologisch abbaubar.


Probiert es doch einfach mal aus, ich nutze sie auch zum Entfernen von Make up, das geht ganz leicht, wenn man es vorher etwas mit Öl anlöst und das Gesicht ist hinterher definitiv sauberer als mit irgendwelchen Wattepads oder Abschminktüchern.