Mittwoch, September 04, 2013

IIIIIhhhhbuks - äh E-books - rohköstlich

Lange hab ich mir nun die Frage gestellt, ob ich nicht doch mal selbst ein Ebook veröffentlichen sollte, so ein paar Seiten mit Rezepten, Infos und Pflanzenbildchen sind ja schnell zusammengestellt, layoutet und auf den Markt gebracht. Immer wieder dachte ich darüber nach - bis ich neulich von einem jungen Rohköstler auf dem Urkost-Kongress angesprochen wurde, der mir erzählt hat, dass er mein Buch "Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich" immer in der Hosentasche hat und damit rausgeht zum Pflanzensammeln. In der Hosentasche heißt: auf dem Handy! Und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen - stimmt, ich habe ja schon zwei Ebooks auf dem Markt. Und genau, "Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich" lässt sich als perfekte App zum Wildpflanzensammeln nutzen - das hat der nette Handymann mir auch erklären müssen.

Eigentlich peinlich, wie wir alten Autorenhasen noch am Papier hängen - aber ich liebe es halt. Und gestern als ich mit dem Fotografen noch diskutiert habe, ob das Ebook wohl irgendwann das Papierbuch ersetzen wird, hat er noch folgendes Argument geliefert: "Was meinst Du, was in all den Entschleunigungskursen, die derzeit der Renner sind, empfohlen wird?" Ja, so ein Buch aus Paier überträgt nicht gleichzeitig auch noch Emails, Facebookanfragen und sonstigen elektronischen Kokolores und stört beim Lesen. Aber unschlagbar ist natürlich das Argument, dass man die Bilder und Infos bequem zur Pflanzenbestimmung in der Natur nutzen kann. Und weil ich daher durchaus sehe, dass beides nebeneinander erst ein Ganzes gibt und nun endlich begriffen habe, dass es meine Bücher ja schon als Ebooks gibt - empfehle ich sie euch heute mal in elektronischer Form.


 
Und noch was: Im Vergleich zu anderen Ebooks - habt ihr hier die kompletten Büchermit je über 140 Seiten zu einem günstigen Preis - vergleicht mal!