Sonntag, Dezember 13, 2015

Adventssammelsurium rohköstlich

Guten Morgen ihr Lieben - heute ist schon der dritte Advent. Ich habe noch so viel zu berichten vor Weihnachten, dass ich heute mal ein kleines Sammelsurium posten muss, damit ich durchkomme. Da wäre als erstes mal unser Adventskranz, der nicht nur so ein einfacher Adventskranz ist. Angefertigt aus Edeltanne (unterm Link mehr zu diesem Duft), duftet er so wunderbar, dass schon seit dem ersten Advent bei uns Waldduft - Weihnachtsduft eingezogen ist.

Unten seht ihr ein bisschen was davon und gleichzeitig auch noch etwas, was ich euch noch nicht vorgestellt habe, was eigentlich zu diesem Blogeintrag gehört - leckere Fruchtige Johannisbrot Cookies aus dem Hause RawVega. Sie bestehen aus Feigen, Rosinen, Sesam und Johannisbortpulver, also Carob. Ich stehe ja auf Sesam, weil er sehr viele Mineralstoffe, Vitamine, wertvolle Fettsäuren und Sesamin, Sesamolin und Sesamol enthält, drei sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die leider noch unzureichend erforscht sind. Früher mochte ich diese Riegel von Sekem, die aber leider mit Zucker verarbeitet werden, seit daher habe ich keinen Ersatz gefunden - jetzt aber, hier:
 

 Ach ja: Lecker sind sie auch.



So, und hier kommt die bisher nicht veröffentlichte Salatauswahl von unserem Oktober-Potluck ( weil die Bilder vom Adventspotluck auch schon fertig sind,  kommen jetzt hier mal viele auf einmal). So könnt ihr damit eine schöne rohköstliche Woche mit leckeren Salaten Brot und Auftrichen gestalten:

Hier der Salat von Annette - abgewandelt nach einem Rezept aus Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich aus: Karotten, Zitrone, Obstessig, Kokosflakes, Rosinen und Labkraut:


hier der Salat von Richard: mit Weißkraut, Zitronensaft, Obstessig, Sonnenblumen- und Olivenöl, Sesamöl, Kreuzkümmel, Sonnenblumenkernen und Brennnesselsamen


Claudia hat diesen Salat mitgebracht aus Butternutkürbis, Zucchini, Giersch, Gundermann, Koriander, Petersilie, Rapsöl, Avocado, gekeimten Sonnenblumenkernen, Zitronenmelisse und Kürbiskernen:



Wie der erste Hauptspeisenteller dann aussah - seht ihr in diesem Blogeintrag - hier kommt der zweite. Alles war nicht auf einmal unterzubringen - daher auf zwei Tellern:
 

Links seht ihr in weiß-grün-rot die Verrine - die ich euch schon vorgestellt habe - darunter einen Champignon-Aufstrich aus Champignons, Karotten und Giersch + Koriandersamen und rechts noch ein Pesto aus Liebstöckel und Feigen, Knoblauch und Öl - beidesvon Feli und sehr köstlich - passend zu ihrem Brot, was ihr hier anschauen könnt.

So, dass war der herzhafte Teil unseres Potlucks, den süßen reiche ich dann die Tage noch nach, wenn ich euch all die anderen Geschenkvorschläge und was es sonst noch alles mitzuteilen gibt, erzählt habe. Hiermit wünsche ich euch einen rohköstlichen Adventssonntag - erzählt doch mal, was es bei euch so zum Essen gibt.