Mittwoch, Mai 04, 2016

Obst und Gemüse auf La Palma


Was tut die Rohköstlerin zuerst, wenn Sie woanders angekommen ist? Sie begibt sich zuerst auf die Suche nach Obst und Gemüse und Wildpflanzen. Im Falle von Obst und Gemüse war es auf La Palma ganz einfach. Überall gibt es Bioläden und Kooperativen, die verkaufen, was auf der Insel angebaut wird. Neben dieser Auswahl haben wir an diesem Tag außerdem noch Spargel und Fenchel erstanden. Alles in Bioqualität - alles von der Insel. Bei solch einem Angebot fühle ich mich wie im Paradies.


Auch Exoten wachsen hier in Hülle und Fülle - die orangefarbene Frucht oben in der Mitte ist eine Sapote Amarillo, daneben eine längliche Zitronenvariante - wie genau die heißt habe ich noch nicht herausgefunden. Vorne rechts: gelbe Drachenfrüchte - Pitahaya - das sind Früchte von einer Kakteenart. Und die grünen Cherimoyas mit ihrem leckeren cremig joghurtartigen Fruchtfleisch schmecken nirgendwo besser als auf La Palma.


In der oberen Bildhälfte palmerische Riesenpapaya und Avocados.