Samstag, Oktober 24, 2015

Der kleinste Vogel Europas ist BVB-Fan


Neulich ist bei uns dieses Vögelchen auf dem Balkon gelandet. Es war ein bisschen müde, gefehlt hat ihm aber augenscheinlich nichts. Es war so klein, dass wir erst vermutetetn, es wäre aus dem Nest gefallen. Dagegen hat allerdings die intensive Farbe auf seinem Köpfchen und das insgesamt eher ausgefärbte Gefieder gesprochen. Wir haben ihm ein bisschen zu trinken gegeben und es in eine Schachtel gesetzt und - schwupps - dann ist es fröhlich zwitschernd davongeflogen.
Nun war da nur noch die Frage "Was war das für ein Vogel?" - so klein und mit BVB-Farben auf dem Kopf. Die Lösung gab es nicht nach vielem Stöbern in Büchern und auf einschlägigen Seiten im Internet, sondern bei Facebook, als jemand anderes vom genau demselben Erlebnis mit demselben Vogel erzählt hat.
Und nun wissen wir: Das ist ein Winter-Goldhähnen.


Er ist der kleinste Vogel Europas und wird maximal 9 cm lang. Als Nadelwaldbewohner hat er sich wohl etwas verirrt - hier zwischen Schafgarbe und Spitz-Wegerich - aber wahrscheinlich hat er nur ein Päuschen eingelegt auf seinem Weg auf die Azoren oder nach Teneriffa zum Überwintern.

Euch ein schönes Wochenende - und ihr seht ja: Die Wildpflanzen wachsen noch.

Nächste Exkursion übrigens am 8. November in München und bis jetzt gibt es noch freie Plätze - mehr Infos und Anmeldung unter info(ä)christine-volm.de