Samstag, September 20, 2014

Reste essen - rohköstlich

Samstag ist der Tag, an dem es früher klasschischerweise in vielen Familien "gemischten Wochenrückblick" zum Mittagessen gab. Also alles, was die Woche über von den Mahlzeiten übrig geblieben war. So etwas gibt es bei Rohköstlern natürlich selten, die Gerichte sollten ja möglichst schnell verzehrt werden, um in den Genuss aller Inhaltsstoffe zu kommen, bevor sie durch die Einwirkung von Licht, Sauerstoff und Temperatur abgebaut werden. Und dennoch - manchmal bleibt halt etwas übrig, man weiß ja auch nie so genau, ob die zubereitete Menge nicht zuviel ist für die Gäste.

Bei der Tajine bleibt selten etwas übrig, aber manchmal mache ich ein bisschen zuviel Gemüsereis.

Tajine

Gemüsereis
Der allerdings lässt sich wunderbar auch anderweitig verwenden - zum Beispiel wie unten als Brotbelag auf leckerem saftigen Rohkostbrot.

Rohkostbrot mit Kräutermayo ("Meine liebsten Wildpflanzen-rohköstlich Seite 42) und Gemüsereis

Und was blieb von Eurer Woche übrig?
Schönes Wochenende allerseits und viel Sonne wünsche ich Euch.