Samstag, November 01, 2014

Das vegane Wildpflanzendorf

Wisst Ihr, was schon immer mein Traum war? In einem "Dorf" zu arbeiten, in dem sich alle vegan ernähren, in dem ich Menschen die Wildpflanzen näher bringen kann und sie für Rohkost begeistern kann. Wo wir zusammen losziehen und schauen, was uns die Natur zubereitet hat und was wir zu köstlichen Mahlzeiten verarbeiten können.
Ein Ort, wo Menschen lernen können, wieder zu sich selbst zu finden, sich wieder als Teil der Natur wahrzunehmen und das Wort "Umwelt" nicht mehr zum Wortschatz gehört, weil wir Teil der natürlichen Welt sind.
Hier wäre der Ort dafür - mal sehen, wann es dort die ersten Kurse geben wird. Schreibt mir, wenn Ihr mittendrin und dabei sein wollt - momentan denken wir noch und erstellen Konzepte, aber schon bald soll es konkreter werden - und vielleicht willst du dazugehören?

Ruhe in der Natr finden gehört auch dazu
An diesem wunderschönen Ort wachsen zahlreiche Wildpflanzen - nur ein paar davon seht Ihr hier.
Und hier ist auch der Wirbeldost zuhause, den ich Euch gestern vorgestellt habe.

Der Dost (nicht zu verwechseln aber verwandt mit dem Wirbeldost) mit letzten Blüten

Thymian gibt es auch

und natürlich: Kleiner Wiesenknopf

Glockenblumen


mehr Natur geht nicht