Samstag, Januar 21, 2017

Keine Angst vor der Kälte (und auch nicht vor der Grippe)

Seit Tagen geht es auf allen Online-Portalen und in der Presse um die Kälte und darum, dass nun die Grippewelle anrollt. Schade, dass es meist nicht darum geht, wie man sich gesund und widerstandsfähig halten kann.
Da macht die Bild der Frau doch einfach eine Ausnahme und hat mich für ihr Sonderheft "Gesund Essen"  interviewt. Das ganze Interview könnt ihr per Klick aufs Bild lesen.

"Bild der Frau - Gesund essen 1/17"

Was ich vielleicht noch dazu sagen muss: Ich mache auch ab und zu Ausnahmen, esse auch mal in der Pfanne geschwenktes Gemüse. Aber je kälter es wird, umso wichtiger ist mir die Rohkost und um so kreativer werde ich bei den rohköstlichen Zubereitungen von winterlichen Gemüsegerichten oder Winter-Smoothies. Vor allem weil ich Frieren nicht mag und ich nur dann friere, wenn ich Dinge gegessen habe, die meinem Körper nicht gut tun und die Durchblutung nicht optimal ist. Also verzichte ich nach Möglichkeit auf Ausnahmen von der Rohkost und versuche auch im Winter noch Wildpflanzen zu finden (Kleiner Wiesenknopf und Brombeerblätter waren es heute - gestern Postelein (vom Markt) und Feldsalat).

Aber auch mich hat vor zwei Jahren eine Grippe mal richtig niedergestreckt - was ich dann getan habe - lest ihr hier. Alle 5 Jahre im Schnitt passiert mir so etwas, dennoch bin ich überzeugt davon, dass es weniger schädlich und vor allem stärkend fürs Immunsystem ist, das duchzustehen, als auf fragwürdige und nicht sicher schützende Impfungen zu setzen.

Falls es euch schon erwischt hat - probiert mal meine vielen kleinen Helferchen aus und haltet die Ohren steif und ich wünsche euch Gute Besserung!