Samstag, April 21, 2018

Vegan im Kiez grillen - kein Problem - in Berlin Teil 4


Heute wird es hier bunt und, na sagen wir mal: etwas weniger grün. Aber den Veganern, die gerne mal in Berlin unterwegs sind, wollte ich unsere Entdeckungen dort nicht vorenthalten. Kaum das Veganz verlassen - siehe Teil 3 - stolperten wir schon über die nächsten veganen Läden. Wo kommen die denn her, haben wir uns gefragt und auch die Besitzer. Gerade erst aufgemacht, war die Antwort bei Kiez vegan. Und wenn Herr Tönnies behauptet der Veggietrend sei vorbei, dann kann ich nur sagen: In Berlin geht der jetzt richtig steil. 

Gott sei Dank war das Baby - immer noch im Tuch um meinen Bauch gebunden, sehr friedlich und so konnten wir auch noch diese beiden Läden anschauen.
Frisch eröffnet und eine Sünde wert: Kiez vegan mit mediterraner Küche und allem, was das Herz begehrt - die leckeren Salate, hätten mir es schon angetan, aber leider war ich ja von meiner Rohkosttorte pappsatt.


 

 




Übrigens ist hier nicht nur alles vegan, sondern auch alles mit Dinkel gebacken.




 

Übrigens ist hier nicht nur alles vegan, sondern auch alles mit Dinkel gebacken.


Sieht das nicht alles lecker aus? Und alles gibt es auch zum Mitnehmen - also Sonne genießen und nicht in der Küche stehen, ist heute das Motto in Berlin.

Und dann haben wir da noch etwas entdeckt: Wen es jetzt gruselt, da kann ich nur sagen: So ging es mir auch, erst. Ich bin ja kein Fan von Fleischersatzprodukten, aber um mich rum, kenne ich ganz viele. Daher verstehe ich die Begeisterung voll auf. Und wer hier nichts Veganes zum Grillen findet, der macht was falsch. Alles übrigens hausgemacht und damit individuell und anders, nicht das, was man schon aus dem Supermarkt kennt. 


Bei l'Herbivore - vegane Spezialitäten gibt es nicht nur vegane Würstchen, Rouladen, Schnitzel... sondern im Bistro kann man auch essen - deftig und natürlich die eigenen Seitan-Produkte.


Herr Tönnies, haben Sie so etwas schon mal gesehen? Ich auch nicht.


Es sieht wirklich aus wie in einer Metzgerei, das aber war für mich eher befremdlich. Meiner veganen Begleitung jedoch, ließ es das Herz höher schlagen. Ich habe leider an diesem Tag nichts gekauft, aber jetzt im Nachhinein würde mich wirklich interessieren, ob man dann auch "ein Rädle Wurscht kriegt", wenn man bezahlt hat?





Die Deko hat auch mir gut gefallen  - was nicht viel Begeisterung bei der veganfleischfixierten Begleitung ausgelöst hat.


Die Gestaltung des Restaurants war schlicht, aber hier soll ja auch gegessen und nicht nur gesessen werden.


Also, ihr veganen Leute in Berlin, ihr wisst jetzt, wo ihr hingehen müsst, wenn ihr heute Picknick im Park, auf dem Tempelhofer Feld oder sonstewo machen wollt und noch was zum Essen mitnehmen möchtet. Euch einen schönen Tag - und das nächste Mal gibt es Käse hier bei tine taufrisch.