Samstag, April 28, 2018

Berlin geht nur mit rawtastic


Leute, ich sag's euch, es ist Samstagabend halb elf. Das Detox-Seminar heute war schön, aber natürlich auch anstrengend - morgen geht es weiter. Grund dafür, dass ich jetzt nicht einfach nur entspanne ist, dass ich sonst niemals mehr fertig werde mit den Berichten aus Berlin und ihr noch länger auf den nächsten Blogeintrag warten müsstet. Daher kommt hier Teil 6 aus Berlin. Kulinarisch, vegan, rohköstlich ist das einfach so wow dort, dass es viel zu viel zu berichten gibt. Und ja, es gab hier schon einmal einen Bericht aus dem rawtastic und ich hatte wirklich vor, diese Mal dem Superfran's den Vortritt zu lassen. Aber auf unseren erfolglosen Versuch - hier nachzulesen - folgte nur... ein weiterer erfolgloser Versuch. Wie schade.


Und wieder mal gab es leckeren Zitronen-Cashew-Cheesecake in der Vitrine vom rawtastic, aber dieses Mal sollte es nun wirklich nichts Süßes sein,


sondern das: Der Einfachheit halber habe ich mich wieder einmal für die Tasting Plate entschieden und da war ne ganze Menge drauf- schaut mal. 

In der Mitte: Suppe... schaut mal unten weiter - mega-köstlich-



Pizzaaaaa - ahhhh, wenn ich mir jetzt was wünschen dürfte, würde ich meinen Wunsch für diese Pizza verschwenden.




Nudeln? Nudeln! Cremig, roh, köstlich.


Diese nämlich:

Dann das:



Und außerdem:




Nochmal wieder zur Suppe: Frisch, fruchtig, samtig, mit Gurkeneinlage auch knackig. Lecker.




So macht Arbeit Spaß!


Noch ein Gäbelchen Mash = Cashew-Pastinaken-Püree,


ein Gäbelchen Kelpnudeln.


Und noch ein Stückchen Pizza.

Und dann: satt.
Und glücklich - hmmm.

Ach übrigens: Das rawtastic hat jetzt Nachwuchs bekommen, es gibt jetzt auch ein rawtastic in Malmö, damit gibt es in Malmö jetzt 2 Lieblingsrestaurants  für mich, das Raw Food House und ein rawtastic - ich denke über Umzug nach.
Schönen Sonntag euch!