Montag, Dezember 08, 2014

Detox, Baby! mit essbaren Wildpflanzen

Ihr Lieben, ich hatte ja versprochen, ein bisschen vom Detox-Seminar am vergangenen Samstag zu erzählen, diese Woche: Wie üblich bei diesem Seminar, haben wir zuerst draußen die Wildpflanzen gesammelt und später daraus rohköstliche Säfte zubereitet. Es ist ganz erstaunlich, was noch alles wächst so, dass man noch einige Handvoll in kurzer Zeit davon ernten kann:
  • Kleiner Wiesenknopf: Der treibt schon wieder richtig stark aus .
  • Labkraut: immer da, aber manchmal sehr klein, dafür dunkelgrün mit vielen Inhaltsstoffen.
  • Löwenzahn: keine Frage, den gibt es noch in Mengen, ebenso den Wiesen-Pippau.
  • Weinberg-Lauch: Jetzt ganz jung und frisch.
  • Goldnesseln: lecker aromatisch, zart.
  • Gundermann: Auch er jetzt in bester Qualität.
  • Und Brennnesseln, die noch vergleichsweise sehr schön sind und teilweise auch schon wieder frisch ausgetrieben haben.
Daneben gibt es noch viele weitere Wildpflanzen, die Ihr jetzt nutzen könnt.
Weil wir es gerade bei Facebook in der Gruppe "Essbare Wildpflanzen roh-vegan" davon hatten: Ihr müsst nicht alle nach Sindelfingen zur Exkursion kommen. Für nächstes Jahr habe ich viele Reisen geplant und ich komme auch gerne zu Euch, wenn Ihr eine Gruppe seid, die daran Interesse hat. Schreibt mir einfach und wir schauen, wie es sich einrichten lässt. Für München kann ich das "relativ" schnell und kruzfristig organisieren, Berlin, Köln und Hamburg sind aber genauso möglich.


Und die kennt Ihr ja - oder? Die habe ich tatsächlich vom Gärtner meines Vertrauens bekommen - in etwa 10-facher Menge - deshalb gibt es jetzt erst mal einen Vogelmiere-Smoothie.