Mittwoch, September 28, 2016

Herbst - Zeit für rohköstlichen Zwetschgenkuchen


Was ist das Schönste am Herbst? Die vielen Früchte, Nüsse und alles, was es dann zu essen gibt. Besonders liebe ich Zwetschgen. Jahrelang habe ich darauf verzichtet, Zwetschgenkuchen zu essen, weil mir einfach kein wirklich gutes Rezept für einen rohköstlichen Kuchen in den Sinn kommen wollte. Jetzt habe ich aber vor zwei Jahren die Marmelade für wild&roh entwickelt und da hatte ich dann schon einmal die Füllung, in Kombination mit frischen Zwetschgen ist das sehr lecker.



Den Teig habe ich mit einer Mischung aus Hafer und Buchweizen als Grundlage versucht und es klappt wunderbar. Hafer esse ich nur sehr selten, weil ich insgesamt auf Getreide verzichte, aber ab und zu geht das und es tut mir gut.
So lässt sich auch Zwetschgenkuchen rohköstlich genießen. Ihr könnt aber auch ohne Frage die Kuchenteige aus Rohköstliches und Meine liebsten Wildpflanzen-rohköstlich verwenden. Dann wünsche ich euch für heute auch einen fruchtigen Herbst.