Dienstag, Dezember 13, 2011

Vanilleduft und Pflanzengrün

Wer gerne Grünpflanzen verschenkt, der kann es dieses Jahr einmal mit einer Vanillepflanze probieren. Es ist allerdings zu empfehlen, diese nur in die Obhut von  Menschen mit zumindest grüner Daumenspitze zu geben. Sie braucht doch ein bisschen Pflege - zwar nicht bezüglich Schädlingsbefall oder Krankheiten, sondern bezüglich der Luftfeuchtigkeit und der Nährstoffversorgung. Wer es genau wissen möchte, der schaut sich den Beitrag an, der gestern im SWR bei Kaffee-oder-Tee lief. (Übrigens Rohköstler finden da auch noch den Tagestipp, der besonders auch für sie interessant ist).
Ob die leckeren Vanilleschoten für Rohköstler interessant sind, ist immer wieder fraglich, den sie werden wie erwähnt nach der Ernte in heißes Wasser getaucht. Die besten Vanilleschoten, die ich kenne, gibt es bei Madavanilla - direkt aus Madagaskar - mit köstlichem Geschmack und zum Würzen allemal hervorragend.




Vanille - gemahlen und durch kurzes Tauchen in Wasser mit 45°C zum Stoppen des Reifeprozesses rohköstlich verarbeitet, gibt es zum Beispiel bei pureraw.