Samstag, März 30, 2013

Ostern mit Wildkräutern

Fast könnte man glauben, das würde nichts werden, Wildpflanzengerichte für das Ostermenü, aber weit gefehlt - sie sind zwar ein bisschen klein, aber sie sind da und wollen nur gepflückt werden.

Giersch - vorne, dahinter Bärlauch und links hinten die Knoblauchsrauke
Die Auswahl der Gerichte muss nur ein bisschen an die Witterungsverhältnisse angepasst werden - mit Spargeln und Erdbeeren kann man guten Gewissens leider noch nicht aufwarten.

Und so werde ich für heute eine Silvester-Vitaminbombe (Rohköstliches S.112) und eine Goldene Rübli-Torte basteln. Für die Silvester-Vitaminbombe werde ich Knoblauchsrauke, Bärlauch und Giersch anstelle von Wiesenknopf und Knoblauch verwenden.



Das Rezept für die Rübli-Torte ("Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich", S.109) findet ihr übrigens beim VEBU auch noch online. Fehlen nur noch ein paar Schoko-Eier (dafür könntet ihr das Gundermann-Schoggi-Rezept aus Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich nehmen) und nach Belieben damit experimentieren. 

Euch allen frohe Ostern - und viele Wildpflanzen!

Giersch


Knoblauchsrauke



Kommentare:

  1. Liebe Tine,

    tolle Aufnahmen hast Du von den Wildkräutern gemacht!

    Nun weiß ich endlich wie Giersch aussieht.
    Ich werde mal im Garten nachschauen, ob der bei uns auch wächst.

    Ich wünsche Dir & Deiner Familie schöne Ostertage!

    Liebe Grüße
    sendet Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir und liebe Grüße und frohe Ostern für Dich!!!

    AntwortenLöschen