Sonntag, März 08, 2015

Blüten zum Weltfrauentag - Männer wir brauchen eure Solidarität

Heute ist nun wieder Weltfrauentag - und wir begehen ihrn wie eine Art Muttertag. Frauen werden ein bisschen gelobt und gehätschelt und dann ist morgen wieder gut. Aber ich möchte fast sagen, Frauen ging es noch nie schlechter als heute - umindest, wenn wir das global betrachten. Auch bei uns gibt es Ungerechtigkeiten - danke Firma Birkenstock und danke Politik, die ihr dafür gesorgt habt, dass die Männer ohne Gewissen, wenn sie genug von ihren Familien haben, wieder unbehelligt ihres Weges gehen können - aber das ist vielleicht Jammern auf hohem Niveau, obgleich auch schlimm.
Was aber der Gipfel ist, ist dass weltweit Frauen so gut wie keine Rechte haben, dass wir mit Ländern Geschäfte machen in denen Frauen keinen Pass, kein Wahlrecht und keine Würde haben - noch nicht einmal Fahrrad fahren dürfen. Dass wir es dulden, dass weltweit Männer Kriege gegen Frauen führen - nichts anderes tut der IS und Boko Haram, aber auch Russland und die Ukraine. Die Leidtragenden in vorderster Front sind immer die Frauen und ihre Kinder. Es ist Zeit, dass wir dagegen etwas unternehmen.
Und ja, es gibt genügend Männer, die meiner Meinung sind, die ihre Selbstverwirklichung nicht an die erste Stelle stellen, die gerne mit Frauen zusammenarbeiten und sie als gleichberechtigt akzeptieren und die ebenfalls genug haben von Krieg und Gewalt gegen Frauen. Ihr seid gemeint, euch brauchen wir. Alleine können Frauen nichts ausrichten, aber zusammen, als Menschen, können wir etwas bewegen. Wenn ihr anfangt, euren Mund aufzumachen und mit uns zu streiten für eine bessere Welt, dann wird es vorangehen. Und ich weiß, dass ihr viele seid.

Für alle Frauen heute an dieser Stelle etwas Lebendiges, Tröstendes und Mut machendes - die ersten Frühlingsblüten: