Sonntag, März 20, 2016

Sonntagssüppchen mit Scharbockskraut



Der erste Gang bei unserem Potluck war von Susanne. Sie war unsere Gastgeberin und obwohl sie in dieser Position eigentlich nur für Geschirr und Getränke zuständig gewesen wäre, hat sie es sich nicht nehmen lassen, selbst noch drei verschiedene Gerichte zuzubereiten. Das Amuse gueule habe ich euch schon vorgestellt, heute kommt noch ihr leckeres Süppchen, was sehr einfach zuzubereiten ist.



Was ihr braucht sind einfach nur Karotten und Sßkartoffeln etwa in gleicher Menge, dazu hat sie etwas Mandelmus für die Cremigkeit und Wasser für die Konsitenz gegeben. Zum Abschmecken hat sie Chili, Pfeffer, Salz und Currypulver verwendet.
Für die wilde Komponente ist das Scharbockskraut als Topping eine Möglichkeit - aber: nur solange bis es blüht - schaut hier.


Bei mir gibt es heute Bärlauchsüppchen, was sonst in dieser Jahreszeit. Es ist ganz einfach zuzubereiten - funktioniert wie der Bärlauch Dip auf Seite 95 in wild&roh, nur zusätzlich mit einer Avocado und Wasser fein püriert. Hmm, jetzt erstmal raus zum Sammeln. Euch einen schönen Sonntag!