Donnerstag, Januar 19, 2006

desinfizierte nüsse

Soeben erreicht mich eine Email von gepa (die mit den 1-Welt-Läden), ich hatte dort nachgefragt welche Nüsse denn wirklich roh sind in deren Angebot.

"Bei den Nüssen und Trockenfrüchten aus unserem Sortiment können wir eigentlich nur bei den Paranüssen garantieren, dass sie nicht über 40°C erhitzt wurden. Auch die nicht gerösteten Cashewnüsse werden in einem Ofen kurz über 100°C desinfiziert."

Schade, die Cashews, vor allem die mit den Cashew-Äpfeln gemischt, waren lecker, dann werde ich wohl auf Paranüsse umsteigen müssen.

Aber ist es nicht seltsam? Je mehr die Lebensmittel behandelt werden, umso teurer sind sie, irgendwas stimmt da nicht. Versaut man die Oliven mit Salz, Lauge und Farbstoffen und erhitzt sie noch, kosten sie weniger als in der Naturform. Bei den Nüssen kosten die mit Schale und roh richtig viel, während die geschälten und erhitzten Nüsse im Vergleich dazu zu einem Spottpreis zu haben sind. Ich mag gar weiter darüber nachdenken,was es noch für perverse Beispiele gibt. Das kommt davon wenn Energie, Arbeitskraft und Chemikalien nichts kosten.