Dienstag, Januar 17, 2006

Eiszeit und Eiweiß

Das ist ein Morgen heute. Ich muss gestern wohl zuviel Salz erwischt haben, auf jeden Fall habe ich heute mit Ödemen zu kämpfen. Vielleicht lag es am Sauerkraut, das zwar roh aber ganz ordentlich gesalzen ist. Also half heute morgen nur ein Rosmarinbad zur Aktivierung des Kreislaufs und im weiteren steht heute viel trinken auf dem Programm. Interessant übrigens, was Dr. Schnitzer dazu sagt: Während er erklärt, dass das Salz an Eiweiß gebunden werden muss und deshalb sowohl Salz- als auch ein Eiweißüberschuss zum Anschwellen des Bindegewebes führen, behaupten andere, Eiweißmangel könnte Auslöser von Ödemen sein. Es kommt halt immer auf die Betrachtungsweise an. Ich habe heute auf jeden Fall gelernt: Salz und Eiweiß lassen das Bindegewebe aufquellen, deshalb am Besten ohne.

Ich warte auf frische Wildkräuter. Kommt jetzt doch noch die Durststrecke? Die Auswahl ist gerade wirklich begrenzt, ganz besonders fehlen mir die Brennnesseln.

Pflanze des Tages: Dryas octopetala, die Alpen-Silberwurz, angeblich früher bei Schlaganfall verwendet, heute von mir für einen Garten ausgewählt. Bitte beachten: Dryas steht unter Naturschutz, also nur vom Staudengärtner die Pflanzen beziehen!