Montag, März 28, 2016

Osterspaziergang - die Frühjahrswildpflanzen nicht verpassen

Mancherorts ist das Wetter schön, mancherorts weniger. Aber sicher ist, das es überall schon kräftige junge Wildpflanzen gibt.

Was alles verboten ist... Wildkräuter gibt's umsonst und draußen.
Deshalb heißt es heute rausgehen - der Löwenzahn war vor drei Wochen noch so klein und jetzt blüht er häufig schon. Wenn ihr das Blütenmilch-Rezept von gestern nachmachen wollt, müsst ihr ohnehin raus - da könnt dann auch gleich noch Wegerich und Knoblauchsrauke sammeln.

Spitz-Wegerich

Knoblauchsrauke
Und natürlich den jungen Giersch nicht vergessen, der schmeckt nämlich in diesem Stadium köstlich und hilft gegen Anflüge von Frühjahrsmüdigkeit.


Ob Purzel und Tiger wohl auch Wildpflanzen mögen?

Scharbockskraut gibt es auch in Massen überall - schnell noch ein paar Blättchen knabbern, bevor es blüht - dann sollte es nicht mehr gegessen werden.

Scharbockskraut

Enten haben immer Vergnügen - vor allem jetzt im Frühjahr, auch bei schlechtem Wetter - da können wir uns ein Beispiel nehmen.