Donnerstag, Januar 18, 2007

sueß und sauer

Ich bin immer noch begeistert von den Tropenkost-Früchten. Die Papaya ist superreif und schmeckt ganz einzigartig. Oft sagen mir die Telnehmer der Früchte-Seminare, dass sie Papaya zu lasch finden. Normalerweise habe ich deshalb immer auch noch die Variante mit Limetten-Saft im Angebot, die nicht nur die Säure ins Spiel bringt sondern auch einen Hauch von Zimt. Beim Frühstück habe ich heute eine weitere leckere Entdeckung gemacht: Papaya mit gelber Maracuja. Die gelbe Maracuja ist wesentlich saurer als ihre dunkelrot-braune Schwester hat aber einen noch intensiveren Maracuja-Geschmack. Bisher habe ich sie mit Banane verzehrt, heute mit Papaya. Das ist eine Tropenfrüchtegeschmacksexplosion - übrigens mein Wort des Tages. :-)