Donnerstag, Oktober 05, 2017

Bunter Herbst im Garten und die heilsame Kraft der Meditation

Zinnien

Ach ist der Herbst nicht schön, zumindest bei uns hier im Süden scheint die Sonne und es wird tagsüber wieder wunderbar warm. Da macht es auch nichts, dass es nachts richtig kalt ist mittlerweile.  Daher noch ein paar Fotos aus dem September, die letzten Blüten und Früchte gibt es noch bis Ende Oktober.
Sonnenblumen

Trotz der morgendlichen Kälte ist es mir ganz leicht gefallen, gestern zum ersten Termin von "Meditation am Morgen" um 5 Uhr aufzustehen, um alles vorbereitet zu haben für den Start um 6:30 Uhr. Ich habe mich zig Jahre jünger gefühlt, zurückversetzt in meine Studienzeit, als ich noch frühmorgens um 5 oder 6 Uhr angefangen habe am Botanik-Institut an der TU München Algen unter dem Mikroskop zu bestimmen und zu zählen. Jetzt also ist es die Meditation, für die es sich aufzustehen lohnt.

Übrigens - schaut mal hier: Arte hat hier noch einen Film über "Die heilsame Kraft der Meditation" bis zum 13. Oktober online.

Wirsing

Ihr könnt noch teilnehmen, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Und mittlerweile sind auch alle anderen Exkursions-, Zubereitungs- und Detoxtermine online - schaut auf die Homepage unter Seminare findet ihr sie alle.
Weil es so viele geworden sind, mit Baumexkursionen, Wildpflanzen für Frauen, und und und... ist die Liste lang und man muss nach unten scrollen auf der Seite. Also, wenn ihr mal dabei sein wollt jetzt im Herbst oder lernen wollt, wie ihr rohköstliche Weihnachtsleckereien zubereitet: meldet euch einfach per Mail an und ich schicke euch gerne auch das ganze Herbstprogramm. Ich freue mich schon sehr auf diesen vielseitigen Herbst.

Lila Stangenbohnen

Schwarze Tomaten

Mangold