Samstag, November 18, 2017

Kleine Vorschau auf rohköstliche Weihnachten

Schneeflockenkekse? Der erste Schnee soll ja heute schon fallen - gut, dass die Schoko-Gewürz-Küsschen schon fertig sind. 

Ah ja, ich muss. Ich muss heute über Weihnachten schreiben. Das liegt mir so ganz und gar nicht, mitten im November, aber es bleibt mir nichts anderes übrig, wenn ich euch vom nächsten Rohkostseminar erzählen will.
Am 2. Dezember ist es nämlich soweit, ein Tag vor dem 1. Advent, der ja dieses Jahr erfreulich spät ist. Ich bin diese Woche schon in Adventspanik verfallen, was völlig unnötig war, da es noch zwei Wochen sind bis dahin. Sehr erfreulich.
Und dennoch, so ein bisschen vorweihnachtlich lecker will man es sich natürlich auch als Rohköstlerin machen und deshalb habe ich natürlich auch eine Rezeptesammlung für die Weihnachtszeit.

Plätzchenteller wild&roh

Und daraus werden wir einiges zubereiten beim Seminar

Weihnachten wild&roh-köstlich!

Sa. 2. Dezember 2017: 10–17 Uhr

Weihnachten und Rohkost – geht das? Das geht ganz hervorragend und vor allem ohne die üblichen Nebenwirkungen – so bleiben wir auch in dieser Zeit fit und vital.
Bevor wir mit der Zubereitung der weihnachtlichen Rohköstlichkeiten beginnen, werden wir draußen die wichtigsten Zutaten dafür suchen, die essbaren Wildpflanzen. Mit ihnen wollen wir dann in der Küche des Gesundheitshauses imPuls in Maichingen Rezepte für Weihnachts-Stollen, Früchtebrot, Plätzchen auf Rohkostbasis, ein weihnachtlich-wärmendes Getränk und etwas Herzhaftes für das Weihnachtsmenü zubereiten.
Was es genau geben wird, wird noch nicht verraten, aber es wird lecker!
Ganz nebenbei werdet ihr die Vielfalt der Rohkostküche kennenlernen und anschließend werden wir die Köstlichkeiten gemeinsam verspeisen. (Das ist übrigens mein Lieblingsteil vom Seminar ;-)



Vanille-Aprikosen-Taler

Wer teilnehmen möchte: Schreibt bitte ein Mail an info(ät)Christine-volm.de, ich schicke euch alle Infos unverbindlich zu. Bis zum 27.11. bräuchte ich dann eure Anmeldung, damit ich die vielen leckeren Zutaten besorgen kann.

Und nicht vergessen: Bis Montag 20.11. könnt ihr noch Eintrittskarten für die veggie & frei von gewinnen - hier.  Und ihr könnt unter demselben Link mit unserem Vorteilscode zu vergünstigten Eintrittskarten kommen, mit denen ihr auch die öffentlichen Verkehrsmittel im VVS kostenlos nutzen könnt. Das, finde ich, ist wirklich eine gute Idee.

Euch ein wunderschönes Wochenende mit viel frischer Luft und hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen.



Mittwoch, November 15, 2017

Veggie & frei von 2017 - Du kannst nur gewinnen

https://www.messe-stuttgart.de/veggie/





Die veggie & frei von 2017 - die Leitmesse für Genuss und Gesundheit - beginnt am Freitag nächster Woche. Wir freuen uns ungemein dieses Jahr nicht nur mit 3 Bühnenshows, sondern auch mit einem eigenen Stand dabei zu sein.
Dort könnt ihr dann alles fragen, was ihr mich schon lange mal fragen wolltet:

Kann jede/r ihre/seine Ernährung auf Rohkost und Wildpflanzen umstellen?
Welche Vorteile habe ich dadurch?
Welche Wildpflanzen gibt es jetzt zu sammeln?
Wie komme ich gesund über den Winter?
Wie gelingt der Einstieg in die Rohkost ganz easy?
Für wen macht eine Detox-Kur Sinn?
Wie kann ich meiner Familie Rohkost schmackhaft machen?
Wie kann ich mich mit allen benötigten Nährstoffen versorgen?
und
und
und

Ich freue mich auf ganz viele Besucher mit ganz vielen Fragen.

Wir werden nicht nur alle Bücher vor Ort haben, die es dann natürlich auch signiert oder mit persönlicher Widmung gibt, sondern auch ein paar wilde Pflanzen zum Kennenlernen zeigen und es wird etwas zu probieren geben. Also:

Komm uns besuchen vom 24.-26. November in Halle: 9 Standnummer: 9C44

und schau dir eine der wild-rohköstlichen Bühnenshows an:

3 Termine mit unterschiedlichen Themen gibt es:

Freitag, 13 Uhr:
wild & roh - Rohkost mit Wildpflanzen - ein Ansatz für mehr Gesundheit

Samstag, 16 Uhr:
Essbare Wildpflanzen - wertvolle Urnahrung und moderne Nahrungsergänzung und

Sonntag, 13:30 Uhr:
Detox, Baby! Entgiften mit frischen Säften und Wildpflanzen
 
Mit ein bisschen Glück, kannst du bei unserem GEWINNSPIEL sogar die Eintrittskarten für die Messe gewinnen:

Wenn ihr an der Verlosung von 2 x 2 Eintrittskarten für die veggie & frei von 2017 teilnehmen möchtet, geht auf unsere Facebookseite wild&roh, dort findet ihr auch das Bild, das ihr oben seht.

Im Lostopf landet Dein Name, wenn du...


- den Eintrag mit dem Bild kommentierst und uns verrätst, warum du gerne auf die
  veggie & frei von 2017 möchtest
- der Seite wild&roh + dem Bild ein Like gibst
- und den Eintrag mit dem Bild teilst.


Achtung, das Gewinnspiel beginnt JETZT und bis Montag 20.11.2017 um 18:00 Uhr könnt ihr daran teilnehmen. Der oder die Glückliche wird per Zufallsgenerator ermittelt und per FB-Messenger verständigt. Weitere Angaben zum Gewinnspiel unten*

Für alle, die nicht gewinnen sollten, gibt es hier noch ein ganz besonderes Schmankerl: Wenn ihr eure Karten online bestellt, dann könnt ihr unseren Vorteilscode - siehe Bild unten - nutzen.

Mit wildundroh2017 spart ihr 2 € - klick hier und du kommst zur Onlinebestellung:




*Teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel - siehe oben - sind alle natürlichen Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
Mehrfach-Teilnahme ist nicht möglich und führt zum Ausschluss. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Tickets versenden wir per Mail. Die Gewinner erhalten eine Benachrichtung über Facebook-Messenger und werden um ihre Emailadresse gebeten. Sie müssen sich innerhalb von 3 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung bei wild&roh melden, sonst verfällt der Gewinn.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Blogger oder Facebook und wird in keiner Weise von Blogger oder Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Und gewonnen haben: Kirstin und Karsten - euch herzlichen Glückwunsch!

Samstag, November 11, 2017

Bloggertreffen 2 - Iron Banana Zubereitung



Ich hatte ja versprochen, euch noch zu erzählen, was wir aus den selbst gesammelten Wildpflanzen beim Bloggertreffen der veggie & freivon hergestellt haben.

Unterwegs haben wir allerhand mitgenommen - Sonja hat fleißig die Box getragen.



Und manche Pflanzen haben wir gleich in großen Mengen eingetütet. So sah das aus:


Nur für das schnelle Sammeln und frische Verarbeiten eignen sich Tütchen - sonst sind Gläser besser.

Spitzwegerich, Thymian und Brennnesseln haben wir verarbeitet.

Zu Brennnessel gehört Zitrone.

Nein, das sind nicht zu viele Brennnesseln.

Alle sind gespannt. Aber Detox, Baby! scheint auch gefragt zu sein. Die Limonade vom Cover haben wir schon getrunken!

Wie geht's denn jetzt genau?

Also ich mach das so.... Irgendwas war daran lustig! (Keine Ahnung mehr, was wir wirklich geredet haben,)

Übrigens gibt es wunderbare Blogberichte einiger Teilnehmerinnen auf deren Blogs zu lesen:

Wildkräuter - mehr BIO geht nicht! auf Verenas Blog allmydeeer.net

Wildkräuter: Von der Wiese durch den Blender in den Mund auf Julias Blog zartbitter-und-zuckersuess.de

Wildkräuterwanderung in Sindelfingen auf Verónicas Blog 1000leckerbissen.de

Wildkräuterexkursion mit Tine Taufrisch von Shivani auf sodele-jetzetle.blog 

Die Apotheke vor der Haustür von Verena vom blog.veggie-freivon.de

Danke allen Schreiberinnen dafür.

Mein treuer Gefährte auf Seminaren.

Ob das wohl schmeckt?

Ganz schön grün!

Und ganz schön lecker!

Mehr geht immer beim "Iron Banana"

Noch Fragen?

Kleines Interview zum Schluss.

Wenn ihr jetzt das Rezept haben wollt für den Iron Banana, den wir hier zubereitet haben, dann klickt einfach auf diesen LINK, da könnt ihr es nachlesen. Und bis morgen Abend könnt ihr dort auch noch ein Exemplar von Detox, Baby! GEWINNEN!!! Also nicht verpassen!

Falls ihr nicht zu den Glücklichen gehört, aber schon am Vorbereiten von Weihnachtsgeschenken seid oder es selbst gerne haben möchtet, dann könnt ihr unter wildundroh@web.de das Buch signiert oder mit persönlicher Widmung von mir für die Beschenkten oder euch selbst bestellen (zum Landenpreis und ohne Versandkosten).

Genießt das Wochenende!

http://www.ulmer.de/artikel.dll?MID=3210&RC=Autor-Volm&utm_campaign=Autorenmarketing&utm_source=Volm&utm_medium=Webseite&ISBN=978-3-8001-0897-8



Donnerstag, November 09, 2017

Herbst- und Wintersmoothies und was zu gewinnen

Jetzt nur nicht schlapp machen. Dieses Wetter ist natürlich nicht gerade das, was uns motiviert, nach draußen zu gehen und Wildpflanzen zu sammeln. Aber genau das sollten wir jetzt tun, damit uns die zu dieser Jahreszeit vermehrt herumschwirrenden Bakterien und andere Krankheitserreger nicht letztendlich doch aufs Sofa oder ins Bett zwingen.

Deshalb: Jetzt Smoothies und Säfte und leckere Rohkostrezepte mit Wildpflanzen nutzen, um fit zu bleiben. Ich habe gestern einen Riesenberg Vogelmiere entsaftet. Dieser Saft ist so unglaublich grün und schmeckt so gut und ich fühle mich fast so stark wie Popeye.

Mach dir doch einmal einen Smoothie aus Sandddorn, Physalis und Süßkartoffel. Mit Mandarinensaft wird das eine leckere erfrischende Abwechslung an solch einem trüben Novembertag.

Leuchtet wie die Sonne, genau das Richtige an einem trüben Novembertag:
Smoothie aus Sanddorn, Physalis, Süßkartoffel und Mandarinensaft. 

Du brauchst dazu: 150 g Süßkartoffel, 10 Physalisfrüchte, 4 EL Sanddornbeeren und den Saft von 6 Mandarinen. Nach Bedarf kannst du zum Verdünnen auch noch Wasser zugeben.

Und es gibt noch mehr wilde Smoothierezepte für den Herbst und Winter hier in "wild&roh - die besten Smoothies mit Wildpflanzen"

Wie wäre es mit diesen, beispielsweise?

- Schoko-Nussmilch: Kakao ••• Erdnuss ••• Goldnessel Seite 56

- Sonniger Wintersmoothie: Sauerkirsche ••• Mohn ••• Brombeerblätter Seite 67

- Gewürzter Mandelflip: Orange ••• Mandel ••• Brennnessel ••• Malve Seite 68

- Wintersüppchen: Palmkohl ••• Fenchel ••• Minze ••• Winterwildpflanzen Seite 120

Alle Rezepte findet ihr hier:

https://www.amazon.de/gp/product/3800184419?creativeASIN=3800184419&linkCode=w00&linkId=HAM3SJNEJXKJ2JZ7&ref_=as_sl_pc_tf_til&tag=maxtremefoto-21


Das Beste zum Schluss:

Für hier, heute und jetzt empfehle ich unbedingt noch den Iron Banana - probiert ihn aus, so lange es noch Brennnesseln zu finden gibt. Das Rezept von mir und viele Infos dazu, was ihr beim Wildpflanzensammeln beachten solltet, findet ihr unter diesem Link auf dem Blog der veggie&freivon.

Und dort könnt ihr bis zum 12. November noch einen Kommentar abgeben und mein neues Buch "Detox, Baby! - entgiften mit Wildpflanzen und frischen Säften" gewinnen. Darin gibt es viele viele Wildpflanzen-Saft-Rezepte, die jetzt ebenso gut zu nutzen sind wie Smoothies. Also schnell mitmachen und gesund durch Herbst und Winter kommen.


Mittwoch, November 08, 2017

RawFood Award 2017 - eine süße Rohkostschlemmerei



Ich darf heute mal einen besonders leckeren Blogeintrag schreiben, weil nun alle Gewinner bekannt gegeben wurden, die wir beim RawFood Award 2017 ermittelt haben. Und deshalb kann ich jetzt hier über einen der köstlichsten Tage des Jahres berichten, die Jurysitzung beim RawFood Award, veranstaltet von PureRaw in Klötze.

Und so war unser Tag:

Frühmorgens erst einmal besprechen, was zu tun ist. Die Jury ist noch nicht ganz vollständig.


Dann: Rezepte studieren und die Gruppen einteilen.


In einer Gruppe mit Björn: Fachsimpelei und mehr...




In mehreren Gruppen wurde an den Rezepten gewerkelt. Team Black hat schon mal angefangen.

Markus Megyeri vom Welt Vegan Magazin, yvonne_la_fleur und Chris Bass von Heaven Shall Burn
und die liebe Laura ist in unserem Team.
Alle da - die Jury:


Es war wieder ein großer Spaß, all die Köstlichkeiten herzustellen und auszuprobieren und dann darüber zu diskutieren, was am besten schmeckt. Das Motto war in diesem Jahr "Sweets for my Sweet". Und an dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön für die tolle Vorbereitung an das PureRaw-Team.

An die Arbeit: ein Rezept nach dem anderen:


Tolles Team und gaaaanz fleißig und: Carmen und René haben den Gewinner-Kuchen zubereitet!

Carmen Hercegfi und René Natzel

Konzentration.
 
Diskussion.

Meditatives Granatapfelkernepulen.

Knuddeln muss auch mal sein! Mit der unvergleichlichen Kirstin Knufmann von PureRaw,
ohne die es den Award gar nicht geben würde.

Dann der schönste Teil: Verkosten




Und wie schmeckt's? Betty Braun in pink überlegt noch.

Man glaubt es ja nicht, aber wenn mir erst einmal so ein Rezept und das Ergebnis dazu ans Herz gewachsen ist, dann muss ich es auch wirklich zu meiner Sache machen, die Juryfreunde davon zu überzeugen, dass dieses das Beste und Leckerste überhaupt ist. Natürlich wird aber geheim abgestimmt und so nutzen die Diskussionen um Geschmacksnuancen alles nichts, denn es gewinnt einfach das Rezept mit den meisten Punkten. Und - auch das mag man vielleicht nicht glauben - ich bin danach mindestens so neugierig und aufgeregt wie diejenigen, die ihre Rezepte eingereicht haben und will möglichst bald wissen, ob meine Favoriten gewonnen haben.

Punktevergabe
Und ja, alle haben sie gewonnen - meine Lieblingsrezepte sind allesamt auf einem der ersten 3 Plätze in den beiden Kategorien gelandet.

Schaut mal unten, wie die Ergebnisse unserer Zubereitung dann ausgesehen haben, teilweise  ganz anders als auf den eingeschickten Bildern der Teilnehmer. Aber auf was es ankommt ist letztendlich immer noch der Geschmack.

Hier die Gewinner unter den Non-Professionals - die Rezepte und Originalbilder findet ihr alle auf der Seite von PureRaw - wenn ihr auf den Titel klickt, kommt ihr direkt zum Rezept:
    
(mein absolutes Lieblingsrezept - Glückwunsch dazu, sehr lecker!)




 Der Stollen wurde erst einmal im Regal geparkt, bis zur allgemeinen Verkostung...


#3 Vanille Moskauer Art (Plombir) #3 Elena Kaip

Das Eis war leider schneller als der Fotograf und auch die Naschkatzen waren
früher dran und haben den Keks angefressen :-)

und hier die der Ergebnisse der Professionals:

#1 Raw Salted Caramel Slice Ulrike Eder



#2 Lebkuchen Rawcake Stephanie Reinecke



#3 Schoko-Chili-Hanf-Kugeln Adel Oworu und die  Schneewittchen – Torte Stefanie Kaebe


Vom Meister himself: wurde der Teig für die Schoko-Chili-Hanfkugeln hergestellt.



Gratulation an alle GewinnerInnen - beeindruckend, wieviel Energie ihr in die Rezeptentwicklung gesteckt habt. Ich hoffe, das Buch, Detox, Baby!, und all die anderen Gewinne erfreuen euch.


Wow, war das ein Tag! Auf der Rückfahrt war ich mir sicher, nie wieder etwas Süßes essen zu wollen. Was aus dieser Entscheidung geworden ist, hier demnächst. Auf jeden Fall hat sich der Weg nach Klötze mal wieder gelohnt und ich kann mich nach all der süßen Aufregung wieder entspannen - bis zum nächsten Jahr.

Süßes wird es übrigens auch geben bei diesem Seminar (ausführliche Infos einfach per Mail anfordern)

Weihnachten wild&roh-köstlich! am Sa. 2. Dezember 2017: 10–17 Uhr
Weihnachten und Rohkost – geht das?
Das geht ganz hervorragend und vor allem ohne die üblichen Nebenwirkungen – so bleiben wir auch in dieser Zeit fit und vital. Bevor wir mit der Zubereitung der weihnachtlichen Rohköstlichkeiten beginnen, werden wir draußen die wichtigsten Zutaten dafür suchen, die essbaren Wildpflanzen. Mit ihnen wollen wir dann in der Küche Rezepte für Weihnachts-Stollen, Früchtebrot, Plätzchen auf Rohkostbasis, ein weihnachtlich-wärmendes Getränk und etwas Herzhaftes für das Weihnachtsmenü zubereiten.
Ganz nebenbei werden wir die Vielfalt der Rohkostküche kennenlernen und anschließend werden wir die Köstlichkeiten gemeinsam verspeisen.