Donnerstag, Dezember 21, 2017

Wintersonnwend 2017

Heute ist es soweit und mir ein inneres Fest: Wintersonnwend.

Es ist ein ruhiger Tag heute - einiges will noch fertiggestellt werden heute, und trotzdem kehrt langsam Ruhe ein. Das Sinnvollste aber, was ich heute gemacht habe, war ein Besuch bei Christine von Labdanum und wir haben die Zeit genutzt, um Pläne zu schmieden für das neue Jahr - gibt es einen besseren Termin dafür?

Heute ist die längste Nacht, die auf die ich diese Jahr gefühlt länger als sonst gewartet habe, ab heute dreht sich das Blatt, nur noch wenige Tage und wir werden spüren, wie es wieder aufwärts geht und die Tage ganz langsam wieder länger werden. Ach ist das schön.

Damit beginnt der Winter, aber auch eine Zeit des Innehaltens, der Lichter, der Ruhe und des Sichbesinnens.

Für mich ist es auch die Zeit, Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen, unter anderem dafür, dass ihr hier täglich meine Beiträge lest und sie weiterteilt. Danke dafür. Und danke an die vielen Menschen, die diesen Blog damit bereichern, dass sie gutes Essen bereithalten, dass ich dann testen und empfehlen kann oder gute Produkte oder gute Bücher oder einfach ebenfalls auf ihren Blogs und ihren Seiten Wissen bereithalten, dass es sich zu teilen lohnt.
Christine Fuchs hat hier unter diesem Link zum Beispiel ihre Infos zum Thema Wintersonnwende bereitgestellt, die empfehle ich heute.

Außerdem geht mein Dank an all diejenigen unter euch, die meine Bücher lesen, die Rezepte nach"kochen" und sie so in die Welt bringen und natürlich auch an alle Seminar- und Exkursionsteilnehmer. Ohne euch wäre meine Arbeit nur halb so schön.

Um 17:28 ist es soweit - euch allen ein frohes Fest.