Samstag, Dezember 09, 2017

Schokoladengeschenk & Yoga

Heute ist ein ganz wunderbarer Tag, gefüllt mit Reisevorbereitungen, Vorbereitungen für ein Essen mit Freunden morgen und mit einem Iyengar-Yoga-Seminar direkt aus Pune und dem Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute. Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit.


Zuvor erzähl ich euch noch von einem der besten Geschenke der letzten Zeit - obwohl, eigentlich sind alle "beste Geschenke", aber dieses ist essbar und damit kriegt man mich immer.
Die liebe Angelika hat mir Schokolade mitgebracht, zu einer Exkursion, an der sie teilgenommen hat. Diese hat sie angefertigt nach meinem Rezept aus Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich, diejenigen, die das Buch haben: Ihr findet es auf Seite 71 mit zwei Varianten.

Ich glaube, Angelika hat das Rezept in den Details ein bisschen verändert - gut so, dazu sind meine Rezepte da - sie sollen inspirieren und zu eigenen neuen Kreationen anregen. Was aber auf jeden Fall drin ist in der Gundermann-Schoggi ist Gundermann bzw. Gundelrebe. (Warum sagt man auch Gundelrebe? Das ist eine andere Geschichte, die ich gerne auf Exkursionen erzähle.)


Ach was habe ich mich gefreut über diese Überraschung und schaut euch mal die Tütchen an - sind die nicht schön? Mit Schmetterlingen und kleinen dicken Bienen.


Wo gibt es denn so etwas noch, die erinnern mich an die Tüten bei unserem Bäcker früher, wo wir Cremehütchen und Fondantkringel gekauft haben.

Und die Schokolade selbst: einfach herrlich. Ich dachte ja dummerweise, ich müsste nicht teilen. Aber: falschgedacht, ratzfatz wurde sie auch zum Liebling der Mitbewohner, die sonst eigentlich keine Rohköstler sind.
Letztendlich freut mich das ja immer besonders, wenn meine Rohköstlichkeiten, meine Rezepte, einfach von allen gemocht werden. Dann wird auch nicht diskutiert, ob irgendetwas vegan oder rohvegan, zucker- oder glutenfrei oder frei von sonstigem Nonsens ist, sondern einfach geschlemmt. So soll das sein.



Es gab übrigens 2 Sorten - die dunklere in der Bienentüte und die hellere in der Schmetterlingstüte. Beide köstlich. Und ich hatte Glück: Mein Favorit war die Dunkle, die anderen fanden die Helle besser.



Kleiner Tipp noch: Wenn ihr auf diesen Link klickt, dann auf "Blick ins Buch" klickt und dann dort bei "im Buch suchen" Gundermann eingebt, dann bekommt ihr auch das Rezept auf Seite 71 angezeigt - viel Spaß damit! 🍫😋


Ich wünsche euch heute einen großartigen und leckeren Tag und morgen zum 2. Advent geht's hier lecker weiter - versprochen.