Sonntag, Januar 07, 2018

Unfuck your food - wild&roh


So, geschafft, die Feiertage sind vorbei, Zeit wieder ein bisschen aktiver zu werden.
Traditionell ist hier im Blog der Januar immer ein bisschen der Monat des Rückblicks. Ich schaue nochmal ganz gerne mit euch zurück, was im letzten Jahr alles los war und wovon ich noch nicht ausführlich berichtet habe.

Diese Woche geht es hier um meine Erlebnisse und Entdeckungen auf der veggie & frei von, die Messe in Stuttgart, auf der gesundheitsbewusste Genießer willkommen sind.

Messemotto auf dem Boden, damit alle gleich Bescheid wissen - großartig!
Dieses Jahr war ich nicht nur als Bloggerin dabei und habe in dieser Form auch am Bloggertreffen teilgenommen, sondern auch mit einem eigenen Stand. Ein bisschen seltsam hat sich das dann doch angefühlt in dieser Doppelrolle, aber es lief alles ganz wunderbar, wir hatten viele Besucher am Stand, die alle auch unsere frische Vogelmiere und die Gundermann-Schoggi probiert haben.

Am Vorabend.
Freitagmorgen - die ersten Besucher sind im Anmarsch.

Erster Messetag, Freitag - "Koch"show um 13 Uhr
Hinter der Bühne ist schon alles vorbereitet - tolle Unterstützung vom Messeteam.
Und los geht's...

mit der wundervollen Laura, die moderiert und auch mitgeholfen hat beim Schnippeln.

Zwischendurch wird gemixt und die Zuschauer bekommen alles auf der Leinwand von oben gezeigt.

Und Laura fragt mich aus - so erfahren die Zuschauer auch jedes kleine Detail von dem, was ich da zubereite.
Und am Ende dürfen alle probieren.
Über die Messetage verteilt waren es drei Bühnenauftritte:

Am Freitag: wild & roh - Rohkost mit Wildpflanzen - ein Ansatz für mehr Gesundheit, dabei konnten die Zuschauer eine Suppe aus wild&roh, rohveganen Käse aus Rohköstliches und ein Dessert probieren.

Am Samstag: Essbare Wildpflanzen - wertvolle Urnahrung und moderne Nahrungsergänzung mit vielen verschiedenen Wildpflanzen zum Verkosten.

Am Sonntag: Detox, Baby! Entgiften mit frischen Säften und Wildpflanzen. Hier gab es natürlich Saft und Limonade für alle, und eine Bodybutter zum Testen - alles hergestellt mit frischen Wildpflanzen.


Blieb mir nur noch, guten Appetit zu wünschen und aufzuräumen.
In den nächsten Blogeinträgen erzähle ich euch dann, was ich auf der Messe an anderen Ständen entdeckt und erstanden habe.