Donnerstag, Juni 07, 2018

Gesund gedippte Banane auch für unterwegs


Ich hatte euch ja letzten Freitag gefragt, was in diesem Glas hier sein könnte, welches Janis ganz zum Schluss unter der Theke des Messestands von naturegift hervorgezaubert hat. Ganz verschmitzt hat er gesagt, das wäre traditioneller Brotaufstrich aus Lettland und das beste, was man essen könnte, nicht nur aus gesundheitlichen Gründen. Er gab uns eine Stückchen Brot zum Probieren dazu und es war so gut, dass ich selbst nicht schnell genug draufgekommen bin.


Es hat mich ein bisschen an Brennnesselsamen erinnert, was aber eigentlich nicht sein konnte, weil ein Mus aus diesen viel zu schnell ranzig wird. Nein, es war Mus aus Hansamen - ungeschälten wohlgemerkt.


Auf diesem speziellen lettischen Brot von Janis hat das Hanfmus köstlich geschmeckt, aber Brot ist eigentlich nicht meins und so habe ich gedacht, mit Banane wäre das auch sehr köstlich. Die Samen werden schonend und sehr langsam vermahlen und so hat das Mus Rohkostqualität, wie auch die Beeren von naturegift. Während die Beeren allerdings schon von naturegift verkauft werden, kann man das Hanfmus noch nicht einmal kaufen (nur geschenkt kriegen), aber hoffentlich bald.


In der Kombi mit Banane und gehackten Pistazien hat es nämlich Suchtfaktor und ich finde es super geeignet für Wanderungen: Banane mitnehmen, kleines Gefäß mit Hanfmus und ein paar gehackte Pistazien, dazu am besten noch ein paar frisch gepflückte Wildpflanzen sammeln - dazu passen beispielsweise auch Meerettichblätter ganz gut (wie wir das auch beim Seminar Gesund in den Bergen wild& roh Ende August wieder ausprobieren werden). Damit hat man alles, was es braucht: Kohlenhydrate, die perfekte Fettsäurezusammensetzung mit Omega 3 und Omega 6 im richtigen Verhältnis, alles Gute aus den Wildpflanzen - Sekundäre Inhaltsstoffe, Chlorophyll, Aminosäuren zum Proteinaufbau - und es schmeckt. Pistazien übrigens werden auch in der TCM genutzt, weil sie positive auf den Magen wirken.


Jetzt hoffe ich, dass man so etwas Leckeres bei uns auch bald kaufen kann, sonst bleibt eigentlich nur Selbermachen, denn Hanfnüsse ungeschält gibt es ja mittlerweile überall, in Rohkostqualität beispielsweise hier.


Meine Lieben - euch einen wundervollen Tag heute und Guten Appetit beim Ausprobieren!