Donnerstag, Juni 28, 2018

Vollmondnächte mit Sommerfrische



Donnerstag * 28. Juni 2018 * 06:52:58 Uhr - Vollmond

Im Sommer finde ich die Nächte vor Vollmond immer besonders anstrengend. Sie sind hell und weil ich das Fenster meist offen habe, damit ich die Kühle der Nacht etwas genießen kann, meistens auch laut. Schlechter Schlaf ist dann häufig vorprogrammiert. Wie geht es euch in diesen besonderen Sommernächten?

Eigentlich wäre es für mich jetzt schon an der Zeit, sich in die Sommerfrische zu verabschieden. Sommerfrische, so nannte man früher "die jahreszeitliche Übersiedlung aus der Stadt auf das Land als auch den Zielort" (sagt Wikipedia). Das wäre jetzt genau das, was ich auch brauchen könnte, ein paar Tage am Meer oder in den Bergen. Nicht nur deshalb freue ich mich schon sehr auf unsere Seminartage in Leutasch. Ob diese allerdings stattfinden können, das ist noch gar nicht so ganz sicher. Anmeldeschluss ist der 30. Juni und dann erst wissen wir mehr.

Leider ist es ganz oft so, dass ich Seminare und Exkursionen absagen muss, weil es zu wenige Anmeldungen sind und dann kommen noch jede Menge kurzfristige Anmeldungen hinterher. Das geht aber hier nicht - wir können eine ganze Pension mit Wellnessbereich für uns als Gruppe ganz alleine haben, vorausgesetzt wir sagen früh genug zu, andernfalls muss die Pension ja an andere Gäste vermieten können. Außerdem brauche ich zur Vorbereitung auch eine ganze Zeit lang, um für uns die besten Lebensmittel zu bestellen, um spannende Rezepte zubereiten zu können. Dem Aufatmen, der wunderschönen Pension im Leutaschtal muss ich in den nächsten Tagen zu- oder absagen, daher der Anmeldeschluss in 2 Tagen.

Daher, wenn ihr auch Lust habt auch Sommerfrische - und damit nicht nur den Ort oder die Übersiedlung in angenehmere Gefilde meint - sondern auch euren Körper mal wieder richtig erfrischen wollt mit Wildpflanzen und 4 Tagen mit Rohkost - von der Urkost bis zur Gourmetrohkost - dann meldet euch einfach noch ganz schnell an und wir genießen dann gemeinsam Ende August/Anfang September die Tage in den Bergen.

Heute gibt es auch wieder Fotos vom letztjährigen Seminar und zwar vom einem der rohköstlichen Dreigänge-Menüs am Abend:
An diesem Abend hatte das Menü asiatische Anklänge.

Sandra hatte sich eine Alternative zum herkömmlichen Algensalat, den man in Sushi-Läden kaufen kann und der meist gefärbt und mit Zucker und Konservierungsmitteln versetzt ist, gewünscht.

Voilà: Algen-Avocado-Gurken süß-sauer (mit vielen Wildpflanzen natürlich)



Zweiter Gang: Pad Thai - das bunte asiatische Nudelgericht haben wir mit Sprossen und Kelpnudeln, viel Gemüse und natürlich wieder Wildpflanzen zubereitet.



Koriandergrün dazu - für diejenigen, die es mögen.


Das Dessert: eine Mango-Torte mit Kokos-Cashew-Sahne, die superschnell zubereitet war und ordentlich marinierten Gundermann enthielt.



Fast zwei von diesen wilden Torten haben wir verspeist ;-)

Ich freue mich, wenn Du in diesem Jahr dabei sein willst - satt wirst Du auf jeden Fall und wir werden launige 4 Tage wild&roh in den Bergen verbringen. Hier geht's zum Programm und zur Anmeldung.